Create issue ticket

33 mögliche Ursachen für T-Negativierung, Zerebrale Embolie

  • Schlaganfall

    […] neurologische Manifestationen: Ausschaltung pulmonaler AV-Shunts bei zerebralen Embolien; Behandlung zerebraler AV-Angiome[eref.thieme.de] Es zeigen sich Unterschiede im Hinblick auf den Schlaganfalltyp, da nach zerebraler Ischämie vermehrt ST-Veränderungen und T-Negativierungen, nach SAB hingegen QT-Verlängerungen[eref.thieme.de] Durch Embolien verursachte Verschlüsse zerebraler Arterien betreffen typischerweise komplette Territorien basaler Hirnarterien ( Abb. 1.10b ).[eref.thieme.de]

  • Myokardinfarkt

    Stadium II (T-Stadium): T-Negativierung[eref.thieme.de] Zunehmende T-Negativierung mit Ausbildung einer zunächst präterminalen T-Negativierung.[eref.thieme.de] Diese kann sich zu einer spitz-negativen T-Welle weiterentwickeln, kann aber auch als präterminal negatives T mit vorangehender deszendierender ST-Strecken-Senkung längerfristig[eref.thieme.de]

  • Kardiomyopathie

    T-Negativierung Kardiomyopathie[eref.thieme.de] EKG: typische rechtspräkordiale T-Negativierung T-Negativierung rechtspräkordiale und QRS-Verbreiterung, in ausgeprägten Fällen niederfrequentes Epsilon-Potenzial Elektrokardiogramm[eref.thieme.de] […] initial ST-Strecken-Hebungen, subakut tiefe und breite T-Negativierungen[eref.thieme.de]

  • Koronare Atherosklerose

    Einschränkungen 0 II – normale Aktivität leicht eingeschränkt 5 III – normale Aktivität stark eingeschränkt 9 Dauer der Beschwerden 6 Monate 0 8 Ruhe-EKG: ST-Senkung oder T-Negativierung[flexikon.doccheck.com]

  • Akuter Myokardinfarkt

    Verlaufs-EKG: Sinusrhythmus, Herzfrequenz 71/min, Linkstyp, T-Negativierung in den Ableitungen lll und aVF.[eref.thieme.de] Stattdessen werden lediglich unspezifische ST-Senkungen mit und ohne T-Negativierungen beobachtet. In manchen Fällen werden jegliche EKG-Veränderungen vermisst.[eref.thieme.de] Negativierung Elektrokardiogramm/-grafie T-Welle Negativierung (Ausschlag unterhalb der sog. Nulllinie) von T-Wellen.[eref.thieme.de]

  • Aortenklappenstenose

    Wegen der Gefahr zerebraler Embolien nach der retrograden Passage der stenosierten und verkalkten Klappe mit dem Katheter ( Abb.[eref.thieme.de] EKG: Bei höhergradiger Stenose: Linkshypertrophiezeichen, linkspräkordial T-Negativierungen und ST-Senkungen (konzentrische Druckhypertrophie).[eref.thieme.de] Oftmals T-Negativierung in I, aVL, V5 und V6.[eref.thieme.de]

  • Herzklappenerkrankung

    Wegen der Gefahr zerebraler Embolien nach der retrograden Passage der stenosierten und verkalkten Klappe mit dem Katheter ( Abb.[eref.thieme.de] Oftmals T-Negativierung in I, aVL, V5 und V6.[eref.thieme.de] Bakterielle Klappenvegetation mit Gefahr arterieller Embolien durch zerebrale mykotische (durch bakterielle Destruktion der Gefäßwand bedingte) Aneurysmen.[eref.thieme.de]

  • Hypertensive Herzkrankheit

    […] im EKG ST-Senkung, T-Abflachung bzw. -Negativierung; Sinustachykardie, Extrasystolen[eref.thieme.de]

  • Dilatative Kardiomyopathie

    Daneben können uncharakteristische Störungen der Erregungsrückbildung (ST-Strecken-Senkungen ST-Strecken-Senkung Kardiomyopathie und T-Negativierung T-Negativierung Kardiomyopathie[eref.thieme.de] Die Takotsubo-Kardiomyopathie betrifft vor allem postmenopausale Frauen, die nach emotionalem oder physischem Stress mit Thoraxschmerzen, ST-Strecken-Hebungen oder T-Negativierungen[eref.thieme.de]

  • Mitralklappenprolaps

    Synonyme: Barlow-Syndrom, Morbus Barlow, Klick-Syndrom Englisch: mitral valve prolaps 1 Definition Der Mitralklappenprolaps ist ein durch systolische Vorwölbung der Mitralklappensegel gekennzeichneter Herzklappenfehler. Er wurde erstmals im Jahr 1963 von dem südafrikanischen Kardiologen John B. Barlow beschrieben. 2[…][flexikon.doccheck.com]

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome