Create issue ticket

119 mögliche Ursachen für Schenkelblock, T-Negativierung

  • Rechtsschenkelblock

    Urspeter Knecht, Arzt Keywords: Linksschenkelblock, Rechtsschenkelblock, Schenkelblock, Schenkelblöcke, Herzrhythmusstörung, Herzrhythmusstörungen, Kardiomyopathie ICD-10:[eesom.com] T-Negativierung in V1 bei sonst regelrechtem Verlauf von ST und T.[eref.thieme.de] Häufigste Form eines kompletten Schenkelblocks.[eref.thieme.de]

  • Bifaszikulärer Block

    Beim Ausmessen der Zeitwerte wird eine deutliche QRS-Verbreiterung festgestellt, sodass ein Schenkelblock vorliegen muss.[eref.thieme.de] T-Negativierungen in III und aVF sind in der Regel ohne sichere pathologische Bedeutung.[eref.thieme.de] 1 Definition Der bifaszikuläre Block ist eine Form des Schenkelblocks, bei dem die Erregungsleitung des Herzens in zwei der drei Faszikel distal des His-Bündels gestört ist[flexikon.doccheck.com]

  • Erkrankung des linken Ventrikels

    Carotissinusreflex und das Carotissinussyndrom 272 K AvRhythmus 278 Die Pararhythmien 284 UmkehrExtrasystolen und Umkehrrhythmus 309 N Die ventrikulären Leitungsstörungen Schenkelblock[books.google.de] Tiefe Q-Zacken und/oder T-Negativierungen sind häufig bei der HCM nachweisbar, beim Sportherz aber selten.[zeitschrift-sportmedizin.de]

  • Vorderwandinfarkt

    Der Schenkelblock war unter dem Myokardinfarkt neu aufgetreten als zusätzlicher Hinweis auf die große Ausdehnung des Infarkts.[eref.thieme.de] […] präterminale T-Negativierung in den Ableitungen aVL und V2[eref.thieme.de] Schenkelblock) oder unspezif. QRS- u. T-Veränderungen.[gesundheit.de]

  • Myokardinfarkt

    Schenkelblöcke können ein Infarktbild vollständig überdecken.[eref.thieme.de] Zunehmende T-Negativierung mit Ausbildung einer zunächst präterminalen T-Negativierung.[eref.thieme.de] Ist man sich unsicher, ob irgendwelche Veränderungen in einem EKG durch den Schenkelblock bedingt sind, oder durch einen zusätzlichen Infarkt, so sollte man dieses EKG immer[eref.thieme.de]

  • Angina pectoris

    Das akute Koronarsyndrom mit ST-Hebung Koronarsyndrom, akutes mit ST-Hebung oder neu aufgetretenem Schenkelblock wird durch eine transmurale (epikardiale) Myokardischämie[eref.thieme.de] T-Negativierung T-Negativierung Angina pectoris 0,1 mV in 2 benachbarten Ableitungen mit dominanter R-Zacke oder R/S-Verhältnis 1 (unspezifisch, wenig prognostische Bedeutung[eref.thieme.de] Das akute Koronarsyndrom mit ST-Hebung Koronarsyndrom, akutes mit ST-Hebung oder neu aufgetretenem Schenkelblock wird durch eine transmurale (epikardiale) Myokard Ischämie[eref.thieme.de]

  • Kardiomyopathie

    Schenkelblock Schenkelblock Kardiomyopathie (häufig Linksschenkelblock).[eref.thieme.de] T-Negativierung Kardiomyopathie sowie „Q-Zacken“ in inferioren Ableitungen ( Abb. 6.4).[eref.thieme.de] Erregungsleitungsstörungen: Erregungsleitungsstörung Kardiomyopathie SA-Block Block sinuatrialer aller Grade, AV-Block AV-Block Kardiomyopathie aller Grade, Schenkelblock.[eref.thieme.de]

  • Hypertrophe Kardiomyopathie

    Komplikationen: häufig resektionsbedingte Reizleitungsstörungen (Schenkelblöcke bis hin zum totalen AV-Block [2–5 %])[eref.thieme.de] T-Negativierung Kardiomyopathie sowie „Q-Zacken“ in inferioren Ableitungen ( Abb. 6.4).[eref.thieme.de] T-Negativierung Kardiomyopathie[eref.thieme.de]

  • Instabile Angina pectoris

    Mehr als die Hälfte der ACS-Patienten haben entweder ein normales EKG oder ein diagnostisch nicht verwertbares EKG (Schrittmacher-EKG, Schenkelblock) und nur bei etwa 20%[eref.thieme.de] Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten einer pathologischen Q-Zacke Q-Zacke pathologische („Pardée-Q“) Pardée-Q und eine T-Negativierung.[eref.thieme.de] Darüber hinaus werden vor Entwicklung einer monophasischen Deformierung auch T-Wellen-Negativierungen und ST-Strecken-Senkungen beobachtet.[eref.thieme.de]

  • Linksventrikuläre Hypertrophie

    EKG 20): Zu erwarten sind funktionelle ST-T-Senkungen in den Ableitungen mit überwiegend negativen Hauptvektoren in der Phase des Links-schenkelblocks.[eref.thieme.de] ST-T-Veränderungen finden sich bei 70–80% der Patienten mit hypertropher Kardiomyopathie, die auffälligen T-Negativierungen bei 30–60%.[eref.thieme.de] Abb. 18.5); bei Schenkelblock ist der Sokolow-Lyon-Index nicht anwendbar![eref.thieme.de]

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome