Create issue ticket

245 mögliche Ursachen für Hirnnervenparese

  • Diabetes mellitus

    Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, deren Leitbefund eine Hyperglykämie ist. Nach den Leitlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) 2009 wird Diabetes mellitus wie folgt eingeteilt: Typ-1-Diabetes mellitus, Typ-2-Diabetes mellitus, andere spezifische Diabetes-Typen (bei Erkrankungen des exokrinen[…][symptoma.com]

  • Leptomeningeale Metastase

    Als potenzielle negative prognostische Faktoren für die Überlebenszeit sind niedriger Karnofsky-Index, Hirnnervenparesen, hohes Alter, niedrige Glukose und hohes Protein im[dgn.org] Hirnmetastasen manifestieren sich durch: Kopfschmerz (50%) Hemiparese (50%) Organisches Psychosyndrom (30%) Epileptische Anfälle (15–20%) Hirnnervenparesen oder Hirndruckzeichen[dgn.org] […] stehen Übelkeit und Erbrechen, Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, Zeichen des erhöhten intrakraniellen Drucks, in der Regel aufgrund eines malresorptiven Hydrocephalus, Hirnnervenparesen[dgn.org]

  • Lyme-Borreliose

    Subakute, disseminierte Infektion Neuroborreliose (Radikuloneuritis, Hirnnervenparesen, Meningitis, Enzephalitis) - Bannwarth-Syndrom (Radikulitis, cerebrale Neuritis und[web.archive.org] Borrelien-Lymphozytom früh disseminiert multiple Erythemata migrantia; multiple Borrelien-Lymphozytom frühe Neuroborreliose (lymphozytäre Meningitis, Meningoradikulitis, Hirnnervenparesen[rki.de]

  • Fazialisparese des Neugeborenen

    Inhalt Erkrankungen des Pankreas 385 Erkrankungen der Leber 394 Erkrankungen der Gallenwege 477 411 Störungen des Wasser Elektrolyt und SäureBasenHaushalts 437 Rheumatische und immunologische Erkrankungen 452 Knochenerkrankungen 480 Erkrankungen endokriner Organe 508 Hämatologische Erkrankungen 535[…][books.google.de]

  • Fazialisparese

    Zusammenfassung Die akute „idiopathische” Fazialisparese kann heute, wegen besserer Diagnostik, häufiger entzündlichen Ursachen zugeordnet werden als noch vor wenigen Jahren. Das Herpes simplex Virus Typ I und Borrelia burgdorferi sind in die Differentialdiagnose und in therapeutische Überlegungen einzubeziehen. Die[…][doi.org]

  • Idiopathische intrakranielle Hypertension

    Sehstörungen wie Obskurationen, Papillenschwellungen und Gesichtsfeldausfälle involvieren naturgemäß zunächst den Ophthalmologen, Kopfschmerzen, Schwindel und Hirnnervenparesen[link.springer.com] […] unter intrakranieller Hypertension leiden und sollten auch .das sich auch als das. bessern sich die Kopfschmerzen meist deutlich oder. intrakranielle und spinale Blutungen, Hirnnervenparesen[koyixegujadujuri.xpg.uol.com.br] Begleitsymptome sind Übelkeit, Nackensteifigkeit, Sehstörungen, Tinnitus oder Diplopie im Rahmen von Hirnnervenparesen, meist Abduzensparesen.[aerzteblatt.de]

  • Pachymeningitis spinalis

    Hirnnervenparese und linke IX., X., XI. Und XII. Lähmung wurden ebenfalls dokumentiert.[germany.omicsonline.org] […] zwischen 28 und 78 Jahren. 4 idiopathische Formen (Fälle 1, 3, 5, 6), 2 sekundäre Formen (rheumatische Erkrankung: Fall 2; Palakosunverträglichkeit: Fall 4). 4mal Auftreten von Hirnnervenparesen[h1707126.stratoserver.net] Drastische Erholung der Hirnnervenparese wurde in den nächsten zwei Tagen nach Beginn der Therapie festgestellt.[germany.omicsonline.org]

  • Bakterielle Meningitis

    […] beidseitige Hörstörungen (7–19%), Epilepsie (4–7%), Intelligenzminderung (10–15%), Teilleistungsdefizite, Verhaltensprobleme, Bewegungsstörungen sichtbar (2–10%) und subtil, Hirnnervenparese[springermedizin.de] Hörstörungen, neurospsychologische Defizite, Hemiparesen, epileptische Anfälle und Hirnnervenparesen.[lecturio.de] Der Anteil von neurologischen Residuen (insbesondere Hörstörungen, neuropsychologische Auffälligkeiten, Hemiparese, epileptische Anfälle, seltener Ataxie, Hirnnervenparesen[dgn.org]

  • Gutartige Abduzensparese

    3.2 Latentes Schielen (Heterophorie) 99 3.3 Erworbene Okulomotoriusparesen 99 3.4 Erworbene Trochlearisparesen 113 3.5 Erworbene Abduzensparesen 120 3.6 Okulomotorische Hirnnervenparesen[ciando.com]

  • Multifokale motorische Neuropathie

    Die multifokale motorische Neuropathie (MMN) ist eine erworbene, langsam progrediente Erkrankung motorischer Nerven ohne Beteiligung sensibler oder vegetativer Nervenfasern. Sie gehört zu den Polyneuropathien und ist immunvermittelt. Oft lassen sich Gangliosid-GM1-Antikörper nachweisen. Die Erkrankung wird dem[…][de.wikipedia.org]

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome