Create issue ticket

1.221 mögliche Ursachen für Halsschmerz, Schwitzen

  • Grippaler Infekt

    Hier soll er speziell bei Halsschmerzen helfen und den Hustenreiz lindern.[gofeminin.de] Da das Schwitzen mit Salzverlust verbunden ist, muss für Salzersatz — beispielsweise durch Fleischbrühe — gesorgt werden.[lecturio.de] Versuchen Sie Ihre Kleidung immer so anzupassen, dass Sie in geheizten Räumen nicht schwitzen, aber draußen auch nicht frieren.[dhu-meine-homoeopathie.de]

  • Infektion der oberen Atemwege

    Halsschmerzen Ein grippaler Infekt wird häufig auch von Halsschmerzen begleitet: Es kratzt und brennt im Hals, der Rachen ist gerötet und das Schlucken schmerzt.[kindergesundheit-info.de] An diesem Punkt entwickelt sich die typische Erkältungssymptomatik mit Entzündung, Schwellung, Reizung der Schleimhäute, Niesen und Halsschmerzen.[blausen.com] Schmerzhafte Schluckbeschwerden und Halsschmerzen sind übliche Begleiter einer Rachenraumentzündung. Häufig begleitet auch erhöhte Temperatur so einen grippalen Infekt.[umckaloabo.de]

  • Streptokokken-Infektion

    Hintergrund und Ziele Halsschmerzen treten bei Kindern häufig auf. Sie können durch Viren oder Bakterien verursacht werden.[cochrane.org] Dies gilt besonders, wenn Sie stark schwitzen. Solange das Fieber anhält, ist Bettruhe empfehlenswert. Wickel.[apotheken.de] Haarfollikels mit Papeln oder Pusteln, die meistens folgenlos ausheilen Alle behaarte Körperstellen, bevorzugte Stellen sind behaarte Kopfhaut, Brust- und Rumpfbereich - Schwitzen[jameda.de]

  • Pfeiffersches Drüsenfieber

    Frühsymptome sind allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit und Kopfschmerzen, diese können 3 bis 4 Tage vor Halsschmerzen und Fieber beginnen.[symptoma.com] Weitere Symptome, die Anhaltspunkte für Pfeiffersches Drüsenfieber liefern können, sind Fieber, Schüttelfrost, Schwitzen und Myalgien.[gesundheitsstadt-berlin.de] Durch das Fieber und das damit verbundene Schwitzen, kommt es zu einem Flüssigkeitsverlust, der durch eine entsprechende Zufuhr wieder auszugleichen ist.[netmoms.de]

  • Influenza

    Zu den Erkältungssymptomen zählen Halsschmerzen, Schnupfen und Husten, seltener auch erhöhte Temperatur oder Fieber.[bild.de] Des Weiteren können Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Fieber, Übelkeit, Unwohlsein, Schwitzen, Frösteln, Kopf-, Muskel- und Gelenkschmerzen auftreten.[tk.de] Kopf- und Gliederschmerzen kommen oft hinzu sowie Schüttelfrost beim Fieberanstieg und vermehrtes Schwitzen danach.[gesundpedia.de]

  • Chronisches Ermüdungssyndrom

    CFS beginnt in vielen Fällen plötzlich und wird auch von grippeähnlichen Symptomen begleitet (Kopf-, Halsschmerzen, schmerzhafte Lymphknoten, Fiebrigkeit).[tk.de] Entzündungen scheiden als Ursache hierfür aus) Schlafstörungen oder längere Phasen ohne erholsamen Schlaf Reizdarmsyndrom mit Blähungen, Durchfall und Verstopfung übermäßiges Schwitzen[rtv.de] […] nach Belastung - Neuroendokrine Manifestationen: Verlust der thermostatischen Stabilität, z.B. subnormale Körpertemperatur und ausgeprägte Tagesschwankungen, episodisches Schwitzen[genuk-ev.de]

  • Akute Bronchitis

    Schnupfen und Halsschmerzen bildeten sich innerhalb einiger Tage zurück, der Husten persistierte über 4 Wochen und war mal besser, mal schlechter.[medi-learn.de] Ich würde baden (also das Kind) alexundmia Das Problem sehe ich darin, dass der Körper durch das Schwitzen und fiebern versucht die Körpertemperatur zu senken.[mamikreisel.de] Schwitzen nach einem heißen Bad und heiße Getränke sind ebenfalls empfehlenswert, man kann aber auch warme feuchte Wickel um die Brust machen mit anschließender Bettruhe.[krankheiten-portal.de]

  • Histamin-Intoleranz

    […] histaminreicher Nahrung sind: Hautrötung, Nesselsucht, Ekzeme, Juckreiz Kopfschmerzen, Hitzegefühl, Migräne, Schwindel verengte oder rinnende Nase, Atembeschwerden, Asthma bronchiale, Halsschmerzen[de.wikipedia.org]

  • Sarkoidose

    Die Sarkoidose (von griechisch σαρκωειδής sarkoeidés ‚fleischartig‘, ‚fleischig‘), auch als Morbus Boeck (buːk) oder Morbus Schaumann-Besnier bezeichnet, ist eine systemische Erkrankung des Bindegewebes mit Granulombildung, die meistens zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr auftritt. Die genaue Ursache der Krankheit[…][de.wikipedia.org]

  • Immunoblastische Lymphadenopathie

    Nachtschweiß : Starkes Schwitzen in der Nacht führt dazu, dass Betroffene „klitschnass“ aufwachen, ihren Schlafanzug wechseln und das Bett frisch beziehen müssen.[netdoktor.de]

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome