Create issue ticket

61 mögliche Ursachen für Erythema toxicum neonatorum

Ergebnisse anzeigen auf: English

  • Impetigo neonatorum

    Gerade postnatal ist es oftmals schwierig eine Impetigo von einem Neugeborenenexanthem (Erythema toxicum neonatorum) abzugrenzen, was lediglich ein ungefährlicher Hautausschlag[flexikon.doccheck.com] Erythema toxicum bei Neugeborenen Das Erythema toxicum neonatorum ist eine vorübergehende, zwischen dem zweiten und dritten Lebenstag auftretende pustulöse Erkrankung, die[pharmazeutische-zeitung.de] Im Gegensatz zum Erythema toxicum neonatorum manifestiert sich die transitorische neonatale Pustulose bereits bei der Geburt und tritt in Form von Vesikeln und Pusteln in[pharmazeutische-zeitung.de]

  • Erythema toxicum neonatorum

    Ätiologie zu: Erythema toxicum neonatorum Differentialdiagnosen zu: Erythema toxicum neonatorum Anamnese Erythema toxicum neonatorum Beim Erythema toxicum neonatorum sind[med2click.de] .- ) Windeldermatitis ( L22 ) P83.0 Sclerema neonatorum P83.1 Erythema toxicum neonatorum P83.2 Hydrops fetalis, nicht durch hämolytische Krankheit bedingt Inkl.: Hydrops[icd-code.de] Als Neugeborenenexanthem (Synonym Erythema toxicum neonatorum oder nur Erythema neonatorum) bezeichnet man einen völlig harmlosen und vorübergehenden Hautausschlag, der bei[de.wikipedia.org]

  • Erythema palmare hereditarium

    Hautrötung, die durch die Wirkung eines unverträglichen Stoffes ausgelöst wird Erythema toxicum neonatorum ‒ in der Regel mehrere Tage andauernde Hautrötung mit Ausnahme[gesundheits-lexikon.com] […] exsudativum multiforme, die mit papulösen Herden einhergeht Erythema solare (Sonnenbrand) Erythema subitum (Exanthema subitum, Dreitagefieber) Erythema toxicum ‒ flächenhafte[gesundheits-lexikon.com] […] symmetricum (E. palmare et plantare hereditarium) ‒ familiär auftretende dauerhafte Hautrötung im Bereich von Handinnenflächen und Fußsohlen Erythema papulatum ‒ Form des Erythema[gesundheits-lexikon.com]

  • Sclerema neonatorum

    .- ) Windeldermatitis ( L22 ) P83.0 Sclerema neonatorum P83.1 Erythema toxicum neonatorum P83.2 Hydrops fetalis, nicht durch hämolytische Krankheit bedingt Inkl.: Hydrops[icd-code.de]

  • Medikamenten-induziertes Fieber

    Fleckfieber, Rocky-Mountain-spotted-Fieber) Arboviruskrankheiten (Dengue- und Pappataci-Fieber) Erythema neonatorum toxicum Häufige Enterovirus-induzierte makulöse und makulopapulöse[alles-zur-allergologie.de] Rotaviren (Enteritis) Rhinoviren (Rhinitis) Reoviren (Typen 2,3) (Infekt der oberen Atemwege) Adenoviren Influenzaviren A und B Parainfluenzaviren 1-4 Mumps Masern Röteln Erythema[alles-zur-allergologie.de]

  • Neonatale Hyperbilirubinämie

    Beim Erythema toxicum neonatorum handelt es sich um eine schwere Infektion mit generalisierter Hautablösung. Infektionen mit B- Streptokokken verlaufen immer harmlos.[lecturio.de] Pemphigus neonatorum wird überwiegend durch Staph. Aureus verursacht. Sie sind häufig lokal begrenzt und generalisieren selten.[lecturio.de]

  • 46,XX Ovariendysgenesie - kurze Statur

    toxicum neonatorum -Harmloses, inn. erste Wochen postnatal auftretendes Exanthem -physiologischer Flüssigkeits- und Gewichtsverlust, oberflächlich gelegene Hautschicht trocknet[brainscape.com] […] wirkendes Gesicht mit hoher Stirn, herabhängenden Mundwinkeln und spitzem Kinn Klinodaktylie (Schiefstellung der Finger) -Normale - leicht verm. geistige Leistungsfähigkeit Erythema[brainscape.com]

  • Akromelanose

    Behcet, Morbus (steril; s. oben) Eosinophile pustulöse Follikulitis Ofuji Erythema toxicum neonatorum Folliculitis decalvans (Alopezien) Follikulitis (z.[docplayer.org] […] nodosum gravidarum;600 1.45.1.8;Impetigo herpetiformis;600 1.45.2;39.2 Dermatosen im Kindesalter;601 1.45.2.1;Erythema (toxicum) neonatorum;601 1.45.2.2;Klassische Exantheme[hugendubel.de] […] nodosum gravidarum 600 1.45.1.8 Impetigo herpetiformis 600 1.45.2 39.2 Dermatosen im Kindesalter 601 1.45.2.1 Erythema (toxicum) neonatorum 601 1.45.2.2 Klassische Exantheme[deutscher-apotheker-verlag.de]

  • Hydrops fetalis

    .- ) Windeldermatitis ( L22 ) P83.0 Sclerema neonatorum P83.1 Erythema toxicum neonatorum P83.2 Hydrops fetalis, nicht durch hämolytische Krankheit bedingt Inkl.: Hydrops[icd-code.de]

  • Impetigo bullosa

    Gerade postnatal ist es oftmals schwierig eine Impetigo von einem Neugeborenenexanthem (Erythema toxicum neonatorum) abzugrenzen, was lediglich ein ungefährlicher Hautausschlag[flexikon.doccheck.com]

Weitere Symptome