Create issue ticket

159 mögliche Ursachen für Antithrombin III erhöht

  • Tiefe Venenthrombose

    III , Protein C , Protein S ; kongenitale Resistenz gegenüber aktiviertem Protein C ( APC-Resistenz ); Faktor-V (Leiden)-Defekt; erhöhte Spiegel des von-Willebrand-Faktors[enzyklopaedie-dermatologie.de] III, Protein C, Protein S ; kongenitale Resistenz gegenüber aktiviertem Protein C ( APC-Resistenz ); Faktor-V (Leiden)-Defekt; erhöhte Spiegel des von-Willebrand-Faktors[enzyklopaedie-dermatologie.de] Endothel ), Venenwandveränderungen, erhöhte Gerinnungsbereitschaft des Blutes ( Virchow-Trias).[enzyklopaedie-dermatologie.de]

  • Pulmonale Embolie

    Antithrombin III-Mangel (AT III) betrifft überwiegend jüngere Patienten Protein C und Protein S - Mangel* Sind diese gerinnungshemmenden Faktoren durch einen angeborenen Mangel[dr-gumpert.de] Das Thromboserisiko ist um das 7 - 100 fache (je nach Vererbung) erhöht.[dr-gumpert.de]

  • Disseminierte Intravasale Gerinnung

    Liegt das Antithrombin-III vermindert im Blut vor, so besteht ein erhöhtes Thromboserisiko.[gesundheits-lexikon.com] Sind zusätzlich D-Dimere nachweisbar erhöht, besteht bereits eine reaktive Hyperfibrinolyse.[flexikon.doccheck.com] Des Weiteren bindet das Antithrombin-III Heparin, dieses verstärkt die Wirkung des AT-III.[gesundheits-lexikon.com]

  • Thromboembolie

    Venöse Thromboembolien sind eine seit langem bekannte, seltene Nebenwirkung bei der Anwendung hormonaler Verhütungsmittel, den sogenannten kombinierten hormonalen Kontrazeptiva. Diese Arzneimittel enthalten eine Kombination aus den beiden weiblichen Geschlechtshormonen Östrogen und Progestagen (ein künstlich[…][bfarm.de]

  • Thrombose

    III, Protein C, Protein S ; kongenitale Resistenz gegenüber aktiviertem Protein C ( APC-Resistenz ); Faktor-V (Leiden)-Defekt; erhöhte Spiegel des von-Willebrand-Faktors[enzyklopaedie-dermatologie.de] Endothel ), Venenwandveränderungen, erhöhte Gerinnungsbereitschaft des Blutes ( Virchow-Trias).[enzyklopaedie-dermatologie.de] Beckenvenensporn, Varizen, Herzinsuffizienz, Übergewicht, Ovulationshemmer; vorausgegangene oder noch bestehende oberflächliche Thrombophlebitis ; Gerinnungsstörungen: Mangel von Antithrombin[enzyklopaedie-dermatologie.de]

  • Zerebrale Thrombose

    ( Antithrombin III, Protein C / S, INR, Quick 6.2.1 Liquordiagnostik erhöhter Liquordruck milde Pleozytose Schrankenstörung blutiger oder xanthochromer Liquor 7 Therapie[flexikon.doccheck.com] Inhibitoren der Blutgerinnung Antithrombin III, Heparin Cofaktor II, Protein C, Protein S, APC-Resistance (F V Leiden) Störungen der Fibrinolyse, Mangel an Plasminogen, Erhöhung[www2.medizin.uni-greifswald.de] Zust. nach tiefer Beinvenenthrombose (TVP) oder Lungenembolie (LE) Labordiagnosen – Laborparameter, die als unabhängige Risikofaktoren gelten Antiphospholipid-Antikörper Antithrombin-III-Mangel[gesundheits-lexikon.com]

  • Koagulationsstörung

    Prothrombinwert, erhöhte Faktoren VII, VIII, IX und X; verringertes Antithrombin III, erhöhte Norepinephrin-induzierte Thrombozytenaggregation).[ch.oddb.org] Antithrombin III Atrophie wahrnehmbarer Gewebeschwund, der mit einer eingeschränkten oder aufgehobenen Funktion, einer erhöhten Anfälligkeit und einem vorzeitigen Verschleiß[allaboutbleeding.de] […] folgenden Bestimmungen gestört werden: Gonadotropine, Progesteron, Pregnandiol, Testosteron, Estrogen, Cortisol, Glukose, Schilddrüsenhormone, Folsäure, Blutgerinnungsfaktoren (erhöhter[ch.oddb.org]

  • Sepsis

    Antithrombin Eine Behandlung mit Antithrombin wird nicht empfohlen .[egms.de] Empfehlung Grad B (Evidenzgrad Ib für [320] ) Kommentar: Entgegen ursprünglicher Annahmen ist durch die gleichzeitige Gabe von Heparin das Blutungsrisiko nicht erhöht [320[egms.de] Empfehlung Grad B (gemäß Evidenzgrad Ib für [321] ) Kommentar: Eine hochdosierte Therapie mit Antithrombin führte in einer Phase-III Studie nicht zu einer Senkung der 28-Tage-Letalität[egms.de]

  • Präeklampsie

    Plasmaspiegel an Thrombin-Antithrombin-III-Komplexen (TAT) (27) oder erniedrigte Werte für Antithrombin III beobachtet werden.[aerzteblatt.de] Bei der Präeklampsie fällt vermehrt Fibrin an, sodass auch im kompensierten Zustand Fibrinabbauprodukte in erhöhten Konzentrationen im Plasma nachweisbar sind.[aerzteblatt.de] Präeklampsie oder beim HELLP-Syndrom so ausgeprägt ist, dass eine disseminierte intravasale Gerinnung (DIC) auftritt, können auch bei noch milder Erkrankung Veränderungen wie erhöhte[aerzteblatt.de]

  • Pulmonale Tumorembolie

    Antithrombin III-Mangel (AT III) betrifft überwiegend jüngere Patienten Protein C und Protein S - Mangel* Sind diese gerinnungshemmenden Faktoren durch einen angeborenen Mangel[dr-gumpert.de] Das Thromboserisiko ist um das 7 - 100 fache (je nach Vererbung) erhöht.[dr-gumpert.de]

Weitere Symptome