Create issue ticket

22 mögliche Ursachen für Angiodysplasie des Kolons

  • Eisenmangelanämie

    Die Eisenmangelanämie (früher in Bezug auf die Symptomatik als Chlorose oder Bleichsucht bezeichnet) ist eine durch Eisenmangel verursachte und weltweit die häufigste Form der Anämie und wahrscheinlich auch die häufigste Mangelkrankheit überhaupt. Ihre Prävalenz wird auf ca. 600 Millionen Menschen weltweit geschätzt.[…][de.wikipedia.org]

  • Aortenklappenstenose

    (Weitergeleitet von Aortenstenose ) Die Aortenklappenstenose, meistens verkürzt Aortenstenose genannt, ist eine angeborene oder erworbene Einengung des Ausflusstraktes der linken Herzkammer und gehört zu den häufigsten primären Herzklappenerkrankungen. Man unterscheidet: die angeborene Aortenstenose[…][de.wikipedia.org]

  • Anämie

    Eine Anämie (deutsch Blutarmut, umgangssprachlich auch Blutmangel, früher auch Bleichsucht) ist eine Verminderung der Hämoglobin-Konzentration im Blut (oder alternativ des Hämatokrits) unter die alters- und geschlechtsspezifische Norm. Hämoglobin ist ein Sauerstoff-tragendes Protein, das sich im Blut ganz[…][de.wikipedia.org]

  • Alter Mensch

    Ich versuche schon seit Wochen, Monaten zu ergründen, wie sich ältere, alte Menschen fühlen. Ich verzweifel derzeit, am Beispiel meiner Oma. Sie ist 82 geworden und spricht wenig. Sie lebt im Pflegeheim, wo sie umsorgt wird und die Familie in der Nähe wohnt. Soweit scheint es perfekt, doch ich weiß nicht was sie fühlt.[…][gutefrage.net]

  • Gastrointestinale Blutung

    Hämobilie ) Blutungsquellen im Dünndarm Angiodysplasien, Gefäßmalformation, Morbus Osler hämorrhagische Entzündung Dünndarmtumor (selten) Blutungsquellen im Kolon / Rektum[medicoconsult.de] Gastrointestinale Blutungen sind zu ca. 90% im Ösophagus, Magen oder Duodenum lokalisiert („ obere GI-Blutung “), können aber auch dem Jejunum und Ileum oder dem Kolon entstammen[amboss.miamed.de] B. ischämisch oder medikamenteninduziert ( Nichtsteroidale Antirheumatika )) Polypen kolorektales Karzinom Angiodysplasien, Gefäßmalformation, Morbus Osler Ulcus recti simplex[medicoconsult.de]

  • Blutung im oberen Gastrointestinaltrakt

    Gastrointestinale Blutungen sind zu ca. 90% im Ösophagus, Magen oder Duodenum lokalisiert („ obere GI-Blutung “), können aber auch dem Jejunum und Ileum oder dem Kolon entstammen[amboss.miamed.de] Die Ursachen sind dabei vielfältig: Neben der häufigsten Genese – dem Ulcus ventriculi oder duodeni – kommen unter anderem auch Angiodysplasien, entzündliche Erkrankungen[amboss.miamed.de]

  • Blutung im unteren Gastrointestinaltrakt

    Gastrointestinale Blutungen sind zu ca. 90% im Ösophagus, Magen oder Duodenum lokalisiert („ obere GI-Blutung “), können aber auch dem Jejunum und Ileum oder dem Kolon entstammen[amboss.miamed.de] Im unteren Teil des Gastrointestinaltrakts: Angiodysplasie des Darms – abnorme Wachstum von Blutgefäßen in Darm; Divertikel – Tasche, die an den Wänden des Kolon ausgebildet[omedicine.info] Die Ursachen sind dabei vielfältig: Neben der häufigsten Genese – dem Ulcus ventriculi oder duodeni – kommen unter anderem auch Angiodysplasien, entzündliche Erkrankungen[amboss.miamed.de]

  • Ischämische Kolitis

    […] des Kolons K55.21 Ohne Angabe einer Blutung Inkl.: Angiodysplasie des Kolons o.n.A.[icd-code.de] K55.22 Mit Blutung K55.3- Angiodysplasie des Dünndarmes K55.31 Angiodysplasie des Dünndarmes ohne Angabe einer Blutung Inkl.: Angiodysplasie des Dünndarmes o.n.A.[icd-code.de] Enteritis Chronisch, ischämisch: Enterokolitis Chronisch, ischämisch: Kolitis Ischämische Darmstriktur Mesenterial: Atherosklerose Mesenterial: Gefäßinsuffizienz K55.2- Angiodysplasie[icd-code.de]

  • Angiodysplasie des Kolons

    Hämobilie ) Blutungsquellen im Dünndarm Angiodysplasien, Gefäßmalformation, Morbus Osler hämorrhagische Entzündung Dünndarmtumor (selten) Blutungsquellen im Kolon / Rektum[medicoconsult.de] GAVE-Syndrom Ballondilatation (Ösophagus, Magen, Duodenum, Kolon) Ösophagusvarizenligatur PEG-Entfernung Chirurgische Koloproktologie Hämorrhoidenbehandlung durch Sklerosierung[mdz-koeln.de] Gastrointestinale Blutungen sind zu ca. 90% im Ösophagus, Magen oder Duodenum lokalisiert („ obere GI-Blutung “), können aber auch dem Jejunum und Ileum oder dem Kolon entstammen[amboss.miamed.de]

  • GAVE-Syndrom

    GAVE-Syndrom Ballondilatation (Ösophagus, Magen, Duodenum, Kolon) Ösophagusvarizenligatur PEG-Entfernung Chirurgische Koloproktologie Hämorrhoidenbehandlung durch Sklerosierung[mdz-koeln.de] Chromoendoskopie Therapeutische Endoskopie Hämostase durch Hämoclip und Injektion von Suprarenin Polypektomie/Mukosektomie (auch in Magen und Duodenum) Argonplasmakoagulation (APC) von Angiodysplasien[mdz-koeln.de]

Weitere Symptome