Create issue ticket

45 mögliche Ursachen für Seelachs

  • Struma

    Seelachs, Schellfisch, Scholle) enthalten. 1.Hypothyreose Definition: Mangel an Schilldrüsenhormonen Ursachen: Dank der Untersuchung aller Neugeborenen ist die angeborene[altenpflegeschueler.de] Seelachs, Kabeljau, Scholle) auf den Tisch kommen, da dieser besonders jodhaltig ist.[schilddruese.hexal.de] Lebensmittel mit hohem Jodgehalt: Seefisch (Jodgehalt pro 100 g) Schellfisch: 417 Mikrogramm Seelachs: 263 Mikrogramm Scholle: 192 Mikrogramm Kabeljau: 120 Mikrogramm Thunfisch[gallen-blase.de]

  • Konstipation

    Langzeitstudie: Wer offen über Probleme spricht, lebt länger sagt: Studie: Jodmangel mit Unfruchtbarkeit assoziiert sagt: […] ausreichend Jod aus Milch, Seefischen (Kabeljau und Seelachs[supermed.at]

  • Vitamin-B12-Mangel

    Das ist vergleichsweise wenig und schon mit ein paar Happen Seelachs erfüllt.[rtv.de] Der tägliche Bedarf an Vitamin B12 kann beispielsweise durch den Verzehr eines der folgenden Lebensmittel gedeckt werden: 5 Gramm Leber 25 Gramm Hering 90 Gramm Seelachs 100[gesundheit.de]

  • Schwangerschaft

    Das Bundesinstitut für Risikobewertung gibt teilweise Entwarnung: Bei den beliebtesten Fischarten der Deutschen - Hering, Forelle, Seelachs und Karpfen - werden die Grenzwerte[sueddeutsche.de]

  • Jodmangel

    Deshalb sollten Seelachs, Scholle , Schellfisch, Kabeljau & Co mindestens einmal, besser zweimal pro Woche auf dem Speiseplan stehen.[real.de] Besonders reich an Jod sind Seefische wie: Schellfisch Seelachs Scholle Kabeljau Hering Garnelen Muscheln Sollte es dennoch zu einem Jodmangel kommen, so sollten jodhaltige[vitamine.com] Schellfisch, Seelachs, Scholle) weisen einen besonders hohen Jodgehalt auf. 1 - 2 mal wöchentlich Seefisch Verwendung jodierten Speisesalzes führt dem Organismus in der Regel[www2.chemie.uni-erlangen.de]

  • Hashimoto-Thyreoiditis

    In Seefischen wie Hering, Garnelen oder Seelachs findet sich viel Jod.[edeka.de] Sehr reich an Jod sind zum Beispiel Seefische (wie Makrele, Hering, Seelachs) und Meeresfrüchte.[netdoktor.de]

  • Hypothyreose

    Auf Nummer eins der besten Jodlieferanten steht demnach Jodsalz, gefolgt von: Lebertran (860 Mikrogramm pro 100 Milliliter) Schellfisch (rund 300 Mikrogramm pro 100 Gramm) Seelachs[lifeline.de]

  • Arteriosklerose

    Essen Sie ein- bis zweimal pro Woche Seefisch wie Rotbarsch, Seelachs, Kabeljau oder Schellfisch.[ugb.de]

  • Heterozygote familiäre Hypercholesterinämie

    Essen Sie cholesterinarme Fische wie zum Beispiel Forelle, Kabeljau (Dorsch), Schwertfisch, Seelachs, Seezunge oder Zander.[beobachter.ch]

  • Hyperthyreose

    So sollte statt herkömmlichen Salz jodiertes Salz zum Kochen verwendet werden und auch frischer Fisch, wie zum Beispiel Scholle, Seelachs, Kabeljau oder auch Schellfisch,[gesundheits-frage.de]

Weitere Symptome