Edit concept Question Editor Create issue ticket

Wachstumshormonmangel

Wachstumshormonmangel ist gekennzeichnet durch verzögertes Wachstum oder Kleinwüchsigkeit, häufig begleitet von Adipositas. Eine Vielzahl von Ursachen kann diesem Mangel zugrunde liegen, darunter genetische und maligne Erkrankungen sowie Trauma.

Wachstumshormonmangel - Symptome abklären

Anzeige Wachstumshormonmangel - Mit dem Online-Test von Symptoma jetzt mögliche Ursachen abklären

Symptome

Patienten mit Wachstumshormonmangel weisen einen erhöhten Körperfettanteil auf, sowie ein verändertes Taille-Hüfte-Verhältnis, schwache Muskulatur und geringe Ausdauerfähigkeit [1]. Ein Wachstumshormonmangel muss als Ursache ausgeschlossen werden bei offensichtlich kleiner Statur für die jeweilige Altersstufe, verminderter Wachstumsgeschwindigkeit über den Verlauf einiger Jahre sowie bei neurologischen Defiziten, die auf intrakranielle Läsionen (Anosmie oder visuelle Defizite) hinweisen können. In der neonatalen Phase können Ikterus, Mikrozephalie und Hypoglykämie auftreten [2].

Kopfschmerz
  • Kopfschmerz, intrakranielle, benigne Hypertonie) sind selten und nach Therapiepause oder Dosisreduktion reversibel.[eref.thieme.de]
  • Gelenkbeschwerden, allergische Reaktionen an der Einstichstelle, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen oder Übelkeit ). Bei richtiger Dosierung sind solche Nebenwirkungen allerdings selten.[netdoktor.at]
Kleinwuchs
  • Zwergwuchs s. auch Kleinwuchs hypophysärer Zwergwuchs s. auch Kleinwuchs proportionierter[eref.thieme.de]
  • Die Abgrenzung eines Wachstumshormonmangels von familiärem Kleinwuchs oder anderen Wachstumsvarianten, die mit Kleinwuchs einhergehen, ist mitunter schwierig und gehört in die Hand eines erfahrenen Kinderarztes.[netdoktor.at]
  • Verlangsamtes Wachstum, welches zu Kleinwuchs führt, ist das Leitsymptom. Kinder mit einem Somatropinmangel sind in der Regel proportioniert kleinwüchsig mit einem verzögerten Knochenalter.[de.wikipedia.org]
Schwäche
  • Patienten mit Wachstumshormonmangel weisen einen erhöhten Körperfettanteil auf, sowie ein verändertes Taille-Hüfte-Verhältnis, schwache Muskulatur und geringe Ausdauerfähigkeit.[symptoma.de]
  • Die Muskulatur ist nur schwach ausgebildet und die Haut sehr dünn. Erwachsene mit einem seit Kindheit bestehenden Wachstumshormonmangel werden oft nur 120 – 130 cm groß.[de.wikipedia.org]
Anosmie
  • Wachstumshormonmangel muss als Ursache ausgeschlossen werden bei offensichtlich kleiner Statur für die jeweilige Altersstufe, verminderter Wachstumsgeschwindigkeit über den Verlauf einiger Jahre sowie bei neurologischen Defiziten, die auf intrakranielle Läsionen (Anosmie[symptoma.de]
Ikterus
  • Im Säuglingsalter können rezidivierende Hypoglykämie rezidivierende, beim Säugling Hypoglykämien, welche zu zerebralen Schädigungen führen können, ein prolongierter Ikterus und Mikropenis (bei Jungen) auf einen GH-Mangel hindeuten.[eref.thieme.de]
  • In der neonatalen Phase können Ikterus, Mikrozephalie und Hypoglykämie auftreten. Eine eingehende körperliche Untersuchung und Anamnese müssen durchgeführt werden, um den Verdacht auf Wachstumshormonmangel zu bestätigen.[symptoma.de]

Diagnostik

Eine eingehende körperliche Untersuchung und Anamnese müssen durchgeführt werden, um den Verdacht auf Wachstumshormonmangel zu bestätigen. Die Laborbefunde zeigen eine verminderte glomeruläre Filtrationsrate, Dyslipidämie und verminderte Glukosewerte [1] [3]. Eine Magnetresonanzthomographie des Gehirns ist geeignet, mögliche Läsionen zu identifizieren, die für die eingeschränkte Hormonproduktion verantwortlich sein können, wie etwa ein Tumor oder andere infiltrative Erkrankungen [2]. Eine Überprüfung hinsichtlich anderer Hormondefizienzen der Hypophyse (TSH, FH, LH, ACTH) sollte erfolgen. Patienten, die einen Mangel von mehr als drei Hypophysenhormonen aufweisen, können mit großer Sicherheit mit einem Wachstumshormonmangel diagnostiziert werden, auch ohne sie einem Stimulationstest unterziehen zu müssen, der ein invasives und zeitaufwendiges Verfahren darstellt, das auch potentiell gefährliche Nebeneffekte zeigen kann [4].

Ein Stimulationstest (Insulin-Toleranz-Test) gilt als Standardverfahren zur Verifizierung der Diagnose. Ein solcher Test ist jedoch bei Patienten mit einer Vorgeschichte von Krampfanfällen oder ischämischer Herzerkrankung kontraindiziert [2] [3]. Darüber hinaus können adipöse Patienten falsch-positive Ergebnisse erhalten. Aus diesen Gründen finden alternative diagnostische Verfahren zunehmend Anwendung, wie etwa der Test des Wachstumshormon-freisetzenden-Peptids-2 (GHRP-2), da diese Verfahren sicher und für den Patienten angenehmer durchzuführen sind [3].

Die Messung des insulinähnlichen Wachstumsfaktors 1 (IGF-1) wird ebenso empfohlen, da Patienten mit Wachstumshormonmangel einen Wert unter dem Normbereich aufweisen. Jedoch liegen bei manchen Patienten die IGF-1-Werte im normalen physiologischen Rahmen, was weitere Tests zur Bestätigung der Diagnose nötig macht [3].

Quellen

Artikel

  1. Cuneo RC, Salomon F, McGauley GA, Sönksen PH. The growth hormone deficiency syndrome in adults. Clin Endocrinol (Oxf). 1992;37(5):387-397.
  2. Stanley T. Diagnosis of Growth Hormone Deficiency in Childhood. Current Opinion in Endocrinology, Diabetes, and Obesity. 2012;19(1):47-52.
  3. Fukuda I, Hizuka N, Muraoka T, Ichihara A. Adult Growth Hormone Deficiency: Current Concepts. Neurol Med Chir (Tokyo). 2014;54(8):599-605.
  4. Hartman ML, Crowe BJ, Biller BM, et al. Which patients do not require a GH stimulation test for the diagnosis of adult GH deficiency?. J Clin Endocrinol Metab. 2002;87(2):477-485.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-07-11 19:40