Edit concept Question Editor Create issue ticket

Urämie

Harnvergiftung Urämie; Urinintoxikation


Symptome

  • Folgen, Symptome Folgende Symptome und Komplikationen können bei der Urämie vorliegen: Wasserintoxikation (Aufschwemmung, Elektrolytentgleisung), Übelkeit und Erbrechen bei urämischer Gastritis, neurologische Symptome wie Schläfrigkeit oder/und Unruhe[medicoconsult.de]
  • Symptome für eine Urämie Häufige Symptome für eine Urämie sind z. B. Übelkeit und Erbrechen. Wenn die Magenschleimhaut blutet, kann es sogar zu Darmentzündungen kommen. Außerdem können z. B. auch Herzbeschwerden auftreten.[deutsche-familienversicherung.de]
  • Dialyse (als Hämodialyse, Hämofiltration oder Peritonealdialyse) stellt eine Therapieoption bei fortgeschrittener Nierenerkrankung dar und wird am Kreatinin-Wert, der Harnstoffkonzentration im Serum, dem Serum-Kalium, -Calcium und -Phosphat und klinischen Symptomen[de.wikipedia.org]
  • RLS-Therapie Ropinirol Ropinirol Requip Ruhe ruhelosen Beinen Schlaf Schlaflabor Schlafmedizin Schlafstadium Schlafstörungen Schwangerschaft schwer Selbsthilfegruppe Sifrol sollte spielsweise stark Symptome Tabl Tablette Trenkwalder Übelkeit unruhigen[books.google.de]
  • Das Krankheitsbild ist neben allgemeinen Beschwerden (Übelkeit, Durchfälle, Krämpfe, Benommenheit) durch eine Reihe weiterer Symptome wie Neigung zu Ödemen und Blutungen, Bluthochdruck, Herzinsuffizienz sowie neurologische Schäden gekennzeichnet.[ernaehrung.de]
Muskelkrampf
  • Die krankheitsbedingte Entgleisung des Säure-Base-Haushalts macht sich vor allem durch neurologische Symptome wir Muskelkrämpfe und Bewusstseinstrübungen bemerkbar.[netdoktor.at]

Diagnostik

  • […] von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf … Herausgeber: Rudolf Puchner 2016 Buch Ambulant erworbene Pneumonie Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik[springermedizin.de]
  • Diagnostik Nierenwerte ( Harnstoff, Kreatinin ), Elektrolyte ( Natrium, Kalium, Kalzium, Phosphat ), Entzündungsparameter ( BSG, Leukozyten, CRP ), bildgebende Verfahren wie Sonographie, CT (cave Kontrastmittel) oder MRT (Frage nach den Nieren und nach[medicoconsult.de]

Therapie

  • Therapie Eine Entgiftung des Körpers ist bei Vorliegen einer Urämie vorrangig, Sie kann erreicht werden z.[medicoconsult.de]
  • Levodopa-Präparate lich Linderung Medika Medikamente medizinisch meist mente mg Ropinirol Missempfindungen möglich muss Nacht Nebenwirkungen Neuroleptika Neurologische Neurologische Klinik Niereninsuffizienz Opiate Parkinson Parkinson-Kranken Parkinson-Therapie[books.google.de]
  • […] instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf … Herausgeber: Rudolf Puchner 2016 Buch Ambulant erworbene Pneumonie Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie[springermedizin.de]
  • Prognose Ohne Therapie sterben Personen mit Nierenversagen an einer Harnvergiftung. Die zugrundeliegende Erkrankung, deren Behandlung sowie das Lebensalter bestimmen die Prognose mit dauerhafter Dialysebehandlung.[qimeda.de]

Prognose

  • Prognose Ohne Therapie sterben Personen mit Nierenversagen an einer Harnvergiftung. Die zugrundeliegende Erkrankung, deren Behandlung sowie das Lebensalter bestimmen die Prognose mit dauerhafter Dialysebehandlung.[qimeda.de]
  • Akutes Nierenversagen: Krankheitsverlauf und Prognose Akutes Nierenversagen ist ein lebensbedrohlicher Zustand. Die akute Niereninsuffizienz tritt vor allem bei Intensivpatienten häufig auf – hier liegt die Sterblichkeit bei 50 bis 80 Prozent.[netdoktor.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!