Edit concept Question Editor Create issue ticket

Restless-Legs-Syndrom

RLS

Das Restless-Legs-Syndrom ist eine neurologische Erkrankung, welche durch Bewegungsdrang und Parästhesien der Beine, selten der Arme und Hände, gekennzeichnet ist.


Symptome

  • Es scheint folglich eine direkte Beziehung zwischen peripherem O 2 -Partialdruck und den RLS-Symptomen zu geben.[aerztezeitung.de]
  • Erträgliche Schwankungen des Schweregrades der Symptome sind normal unter jeder Form der Therapie.[restless-legs.org]
  • In Ruhe und nachts verstärken sich diese Symptome, während sie tagsüber sowie während Bewegung geringer ausgeprägt sind.[de.wikipedia.org]
  • Die Symptome treten vor allem nachts auf und sorgen für gravierenden Schlafmangel.[wunderweib.de]
  • Weitere Symptome sind Antriebslosigkeit, Vergesslichkeit oder Konzentrationsstörungen, die den Symptomen einer Depression ähneln. Daher kann es leicht zu einer falschen Diagnose kommen, wenn kein Arzt aufgesucht wird.[t-online.de]
Somnolenz
  • Bei 84 Prozent der Medikamenten-Gruppe entwickelten sich unerwünschte Ereignisse, die meist im Magen-Darm-Trakt auftraten oder durch Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schläfrigkeit (Somnolenz) bemerkbar wurden. 9,8% verließ die Studie wegen dieser unerwünschten[cochrane.org]
  • Ein limitierender Faktor sind jedoch Nebenwirkungen wie Benommenheit und Somnolenz.[de.wikipedia.org]
Schmerz
  • Die Beine zucken, kribbeln und schmerzen - unter dem "Restless-Legs-Snydrom" leiden schätzungsweise 10 Prozent der Deutschen. juniart - Fotolia.com Mi. 21.[aponet.de]
  • Wenn die Schmerzen weiter anhalten oder sich nicht bessern, dann ist es ratsam, einen Hausarzt aufzusuchen.[tz.de]
  • Das Beschwerdebild umfasst meist ein unangenehmes Kribbeln der Beine mit Ameisenlaufen oder auch Schmerzen, begleitet von einem Bewegungsdrang, besonders am Abend und in Ruhe.[neuropraxis-muenchen.de]
  • Sobald sie still liegen oder sitzen, kribbeln, zucken oder schmerzen ihre Beine. Das Phänomen heißt Restless-Legs-Syndrom, kurz RLS, und betrifft hierzulande fünf bis zehn Prozent der Bevölkerung.[baby-und-familie.de]
  • Eine Mischung aus Kribbeln, Ziehen und Schmerzen, auf jeden Fall sehr unangenehm. Ich habe eine Schmerztablette genommen. Das half nicht. Ich bin aufgestanden, durch die Gegend gerannt, da wurde es etwas besser.[stern.de]
Nächtlicher Wadenkrampf
  • Zu den möglichen Differentialdiagnosen gehören eine Akathisie (Sitzunruhe), nächtliche Wadenkrämpfe , Beinschmerzen, ADHS , eine periphere Neuropathie und Gefässerkrankungen.[pharmawiki.ch]
  • Differentialdiagnostisch abgegrenzt werden müssen u. a. eine Polyneuropathie, Venenleiden, nächtliche Wadenkrämpfe und Einschlafmyoklonien. Beim primären RLS handelt es sich um eine Erkrankung mit einer genetische Veranlagung.[neurologie-neuer-wall.de]
Restless-Legs-Syndrom
  • Beim Restless-Legs-Syndrom (RLS) (Synonyme: RLS; Restless leg; Restless leg syndrom; Restless legs syndrom; Restless-Legs-Syndrom (RLS); Syndrom der rastlosen Beine; Syndrom der ruhelosen Beine; Syndrom periodischer Beinbewegungen; Syndrom der unruhigen[gesundheits-lexikon.com]
  • Dieser unwiderstehliche Bewegungsdrang hat einen Namen: Restless Legs Syndrom, kurz RLS. Symptome des Restless Legs Syndroms Die Symptome des Restless Leg Syndroms sind klar zu erkennen.[wunderweib.de]
  • Primäres Restless-Legs-Syndrom Ist der Grund für die Entstehung unbekannt, spricht man von einem primären oder idiopathischen Restless-Legs-Syndrom.[netdoktor.at]
  • Symptome des Restless-Legs-Syndroms Kribbeln, Ziehen, Spannen und Schmerzen in den Beinen sind typische Symptome des Restless-Legs-Syndroms. Die Missempfindungen treten besonders vor dem Einschlafen, gegen Mitternacht und morgens gegen vier Uhr auf.[vitanet.de]

Diagnostik

  • […] gegebenenfalls das Ansprechen auf einen medikamentösen Behandlungsversuch neurophysiologische Diagnostik beim symptomatischen RLS In manchen Fällen ist auch eine Untersuchung in einem Schlaflabor sinnvoll.[schoen-kliniken.de]
  • Diagnostik Labordiagnostik Eisen, Ferritin, Transferrin Nierenwerte TSH Bei Polyneuropathie Verdacht: Entsprechende laborchemische Abklärung ( Siehe Polyneuropathie ) Elektrophysiologische Diagnostik Nervenleitungsgeschwindigkeitsmessung (NLG) Elektromyographie[neurologienetz.de]
  • Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik Die richtige Diagnose wird oft erst von einem Neurologen gestellt. Bei der Diagnostik steht die klinische Symptomatik im Vordergrund.[asklepios.com]
  • Epidemiologie Ätiologie Pathophysiologie Symptome/Klinik Diagnostik Differentialdiagnosen Therapie Prognose Meditricks Patienteninformationen Kodierung nach ICD-10-GM Version 2019[amboss.miamed.de]
  • Mehr zum Thema: Diagnostik bei RLS Wie wird das Restless-Legs-Syndrom behandelt? Ziel der Behandlung ist es, die Schlaf- und somit die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten zu verbessern.[netdoktor.at]

Therapie

  • Erträgliche Schwankungen des Schweregrades der Symptome sind normal unter jeder Form der Therapie.[restless-legs.org]
  • Die Autoren erwähnen einschränkend zum Schluss, dass die Patienten in dieser Untersuchung keine der neueren Dopaminagonisten (Pramipexol, Ropinirol) zur Therapie des RLS erhalten hatten, und auch Domperidon zur Therapie der Übelkeit nicht eingesetzt wurde[web.archive.org]
  • Vor der Therapie wird der Arzt daher genau prüfen, ob er eine bestimmte Ursache ausfindig machen kann. Die Therapie eines Restless-Legs-Syndroms gehört in die Hände eines Experten – etwa in die eines Neurologen.[aponet.de]
  • Therapie: In schweren Fällen wird eine medikamentöse Therapie eingeleitet. Zur Abschätzung des Schweregrades und auch zur Überwachung der Wirksamkeit einer medikamentösen Therapie eignet sich der RLS-Fragebogen .[dr-behrend.de]
  • Allerdings sind die Symptome bei ca. 80 % der Betroffenen nur so schwach ausgeprägt, dass sie keiner Therapie bedürfen.[de.wikipedia.org]

Prognose

  • Epidemiologie Ätiologie Pathophysiologie Symptome/Klinik Diagnostik Differentialdiagnosen Therapie Prognose Meditricks Patienteninformationen Kodierung nach ICD-10-GM Version 2019[amboss.miamed.de]
  • Wenn Restless Legs durch eine andere Krankheit bedingt sind, ist die Prognose gut.[netdoktor.de]
  • Verlauf und Prognose: In den meisten Fällen ist die Erkrankung nur mild ausgeprägt und bedarf keiner Behandlung. Therapie: In schweren Fällen wird eine medikamentöse Therapie eingeleitet.[dr-behrend.de]
  • Verlauf und Prognose: In vielen Fällen ist d as Restless-Legs-Syndrom (RLS) nur mild ausgeprägt (in 80 % der Fälle) und bedarf keiner Behandlung.[gesundheits-lexikon.com]

Epidemiologie

  • Epidemiologie Ätiologie Pathophysiologie Symptome/Klinik Diagnostik Differentialdiagnosen Therapie Prognose Meditricks Patienteninformationen Kodierung nach ICD-10-GM Version 2019[amboss.miamed.de]
  • Klaus Berger, Direktor des Institutes für Epidemiologie und Sozialmedizin an der Universität Münster und Vorsitzender der NAKO Gesundheitsstudie.[presseportal.de]
  • SSRI, Amitriptylin, Mirtazapin, Mianserin, Neuroleptika, Lithium - siehe unten (Literatur ) Epidemiologie Lebenszeitprävalenz ca 10% der Bevölkerung Prävalenz eines behandlungsbedürftigen RLS ca. 2-4% Im Alter zwischen 60-69 Jahren Prävalenz ca. 8% w[neurologienetz.de]
  • So hat eine Studie am Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin der Universität Münster ergeben, dass nur etwa jeder sechste RLS-Patient von der Diagnose weiß. Unter Federführung von Dr. Katja Schneider und Priv.-Doz. Dr.[aerzteblatt.de]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • Epidemiologie Ätiologie Pathophysiologie Symptome/Klinik Diagnostik Differentialdiagnosen Therapie Prognose Meditricks Patienteninformationen Kodierung nach ICD-10-GM Version 2019[amboss.miamed.de]
  • Sie vermuten, dass die Hypoxie an der Pathophysiologie beteiligt ist, vor allem an den Missempfindungen in den Beinen.[aerztezeitung.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-06-28 08:51