Edit concept Question Editor Create issue ticket

Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Region

Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region nehmen einen Anteil von mehr als 90% aller Tumore im Bereich des Kopfes und Halses ein. Bekannte Risikofaktoren sind Rauchen, Alkoholkonsum und Infektion mit dem humanen Papillomavirus (HPV). Das einzige bemerkbare Symptom kann eine schmerzfreie Raumforderung sein. Zahlreiche weitere Symptome können je nach Tumorlokalisation auftreten.

Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Region - Symptome abklären

Anzeige Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Region - Mit dem Online-Test von Symptoma jetzt mögliche Ursachen abklären

Symptome

Im Frühstadium kann ein Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Region schwierig zu diagnostizieren sein, da die Erkrankung häufig asymptomatisch verläuft. Abhängig von der Tumorlokalisation können jedoch verschiedene Symptome beobachtet werden. Bei Tumoren in der Mundhöhle können Erythroplakie und Leukoplakie, sowie schmerzhafte mukosale Geschwüre auftreten. Weitere Anzeichen eines Plattenepithelkarzinoms der Kopf-Hals-Region umfassen Otalgie, Parästhesie, Nervenlähmungen, Trismus und Halitosis [1].

Kehlkopftumore können Husten, Dysphagie, Heiserkeit und andere Veränderungen der Stimme verursachen. Viele Patienten bemerken eine schmerzfreie Raumforderung im Nackenbereich [1], was umgehend nach einer eingehenden diagnostischen Abklärung verlangt. Zu den weiteren möglichen Symptomen zählen chronische Sinusitis, Epistaxis, Vergrößerung der zervikalen Lymphdrüsen und Schmerzen im Gesicht.

Parästhesie
  • Weitere Anzeichen eines Plattenepithelkarzinoms der Kopf-Hals-Region umfassen Otalgie, Parästhesie, Nervenlähmungen, Trismus und Halitosis. Kehlkopftumore können Husten, Dysphagie, Heiserkeit und andere Veränderungen der Stimme verursachen.[symptoma.com]
Schmerz
  • Zu den weiteren möglichen Symptomen zählen chronische Sinusitis, Epistaxis, Vergrößerung der zervikalen Lymphdrüsen und Schmerzen im Gesicht.[symptoma.com]
Heiserkeit
  • Kehlkopftumore können Husten, Dysphagie, Heiserkeit und andere Veränderungen der Stimme verursachen. Viele Patienten bemerken eine schmerzfreie Raumforderung im Nackenbereich, was umgehend nach einer eingehenden diagnostischen Abklärung verlangt.[symptoma.com]
Husten
  • Kehlkopftumore können Husten, Dysphagie, Heiserkeit und andere Veränderungen der Stimme verursachen. Viele Patienten bemerken eine schmerzfreie Raumforderung im Nackenbereich, was umgehend nach einer eingehenden diagnostischen Abklärung verlangt.[symptoma.com]
Epistaxis
  • Zu den weiteren möglichen Symptomen zählen chronische Sinusitis, Epistaxis, Vergrößerung der zervikalen Lymphdrüsen und Schmerzen im Gesicht.[symptoma.com]
Halitosis
  • Weitere Anzeichen eines Plattenepithelkarzinoms der Kopf-Hals-Region umfassen Otalgie, Parästhesie, Nervenlähmungen, Trismus und Halitosis. Kehlkopftumore können Husten, Dysphagie, Heiserkeit und andere Veränderungen der Stimme verursachen.[symptoma.com]
Trismus
  • Weitere Anzeichen eines Plattenepithelkarzinoms der Kopf-Hals-Region umfassen Otalgie, Parästhesie, Nervenlähmungen, Trismus und Halitosis. Kehlkopftumore können Husten, Dysphagie, Heiserkeit und andere Veränderungen der Stimme verursachen.[symptoma.com]

Diagnostik

Der erste und wichtigste Schritt zur Diagnosestellung ist eine gründliche körperliche Untersuchung mit besonderem Fokus auf Ohren, Nase und Hals. Eine anteriore Rhinoskopie kann einen Tumor in der Nasenhöhle zeigen. Eine indirekte Larnygoskopie, sowie die Untersuchung des Sublingualraumes und der Lippen können weitere Hinweise liefern. Legen die Ergebnisse der körperlichen Untersuchung den Verdacht auf ein Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Region nahe, können bildgebende Verfahren wie Röntgen, Computertomographie oder Magnetresonanztomographie eingesetzt werden, um Lokalisation und Stadium des Tumors exakt zu bestimmen [2]. Zur Bestätigung der Diagnose wird eine Endoskopie gefolgt von einer Biopsie durchgeführt, um das weitere therapeutische Vorgehen zu bestimmen [1].

Quellen

Artikel

  1. Porter RS, Kaplan JL. Merck Manual of Diagnosis and Therapy. 19th Edition. Merck Sharp & Dohme Corp. Whitehouse Station, N.J; 2011.
  2. Grégoire V, Lefebvre JL, Licitra L, Felip E; EHNS-ESMO-ESTRO Guidelines Working Group. Squamous cell carcinoma of the head and neck: EHNS-ESMO-ESTRO Clinical Practice Guidelines for diagnosis, treatment and follow-up. Ann Oncol. 2010;21(5):184-186.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-07-11 19:32