Edit concept Question Editor Create issue ticket

Nokardia-Infektion

Nokardiose

Die Nokardia-Infektion oder Nokardiose ist eine seltene Erkrankung, die durch opportunistische Pathogene der Gattung Nocardia verursacht wird. Es sind hauptsächlich Patienten mit einer Immundefizienz, die sich mit Nokardien infizieren. Das klinische Bild variiert in Abhängigkeit davon, welche Gewebe und Organe in das Krankheitsgeschehen involviert sind. Grundsätzlich werden pulmonale, extra-pulmonale und primär kutane Formen der Erkrankung differenziert.


Symptome

Das klinische Bild gestaltet sich sehr heterogen und hängt vor allem von den infizierten Geweben, dem Immunzustand des Betroffenen und damit verbundenen einer möglichen Dissemination der Erreger ab. Nocardia spp. sind opportunistische Erreger und infizieren daher in erster Linie Patienten, die an einer Immunschwäche leiden, weshalb Betroffene entweder entsprechende anamnestische Angaben machen oder weitere Symptome zeigen, die sich aus der Grunderkrankung ergeben [1].

Die häufigste Form der Nokardia-Infektion ist die pulmonale Nokardiose [2]. Im Rahmen einer solchen Infektion manifestieren sich oft unspezifische, konstitutive Symptome wie vermehrte Müdigkeit, Fieber und Gewichtsverlust. Darüber hinaus leiden die Patienten aber auch an trockenem oder produktiven Husten, Dyspnoe und Schmerzen in der Brust, die auf eine Pneumonie, einen Lungenabszess, Bronchiektasien, eine Kavitation, ein Empyem oder einen Pleuraerguss zurückzuführen sind [3]. Hierbei handelt es sich jedoch häufig um Langzeitfolgen einer chronischen Infektion, weshalb die zuvor genannten systemischen Beschwerden der respiratorischen Problematik nicht selten vorausgehen. Die Akkumulation infektiöser Sekrete in der Lunge prädisponiert für eine Dissemination innerhalb des Thorax - hauptsächlich in die Pleura, das Mediastinum, Perikard und die großen Gefäße - und von hier auch in entfernte Gewebe. So kann die pulmonale Nokardiose beispielsweise zur Bildung von Abzessen in den Gliedmaßen führen [3].

Der Terminus extra-pulmonale Nokardiose beschreibt unterschiedliche Formen der Nokardia-Infektion, wobei am häufigsten das Gehirn betroffen ist. Es kommt dann zur Bildung singulärer oder multipler Abszesse im Hirnparenchym. Die Patienten leiden typischerweise an Kopfschmerzen und Krampfanfällen, zeigen aber auch psychiatrische Auffälligkeiten [4] [5]. Außerdem geht diese Variante der Nokardiose regelmäßig mit Übelkeit und Erbrechen und anderen Symptomen einer Meningitis einher. Die Beschwerden können sich dabei schleichend entwickeln oder akut einsetzen, was von der Lokalisation und der Größe des Abzesses abhängt.

Die primär kutane Nokardiose wird durch die direkte Inokulation der Erreger in die - zumeist verletzte - Haut des Patienten hervorgerufen. Diese Form der Erkrankung kann auch bei Patienten mit einem intakten Immunsystem beobachtet werden. Konkret handelt es sich in der Regel um eine purulente Dermatitis mit Neigung zur Abszessbildung und zur Dissemination in die regionalen Lymphknoten. Wird eine solche Infektion chronisch, bilden sich als knotige Veränderungen tastbare Granulome und häufig auch Fisteln [3]. Diese Kondition wird als Myzetom bezeichnet. Prädilektionsstellen sind das Gesicht bei pädiatrischen Patienten und die Gliedmaßen des Erwachsenen [4]. Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich insbesondere aus einer pulmonalen Nokardia-Infektion auch eine sekundäre kutane Nokardiose entwickeln kann. Das passiert sogar recht häufig [3].

Kopfschmerz
  • Die Patienten leiden typischerweise an Kopfschmerzen und Krampfanfällen, zeigen aber auch psychiatrische Auffälligkeiten.[symptoma.com]
Fieber
  • Im Rahmen einer solchen Infektion manifestieren sich oft unspezifische, konstitutive Symptome wie vermehrte Müdigkeit, Fieber und Gewichtsverlust.[symptoma.com]
  • […] mit Blutungen einhergehende fieberhafte Infektionskrankheiten, z.B. das ARBO-Viren-Fieber (ein epidemisches Fieber), das Südamerikanische hämorrhagische Fieber (Junin-Fieber), das Südostasiatische hämorrhagische Fieber (Dengue-Fieber), das hämorrhagische[gifte.de]
  • Es wurden hohes CRP im Blut sowie Fieber von 38,8 C festgestellt. Unter dem Verdacht auf Phlegmone wurde der Patient mit Amoxicillin und Clavulansäure anbehandelt. Nach weiteren vier Tagen wurde eine chirurgisches Debridement notwendig.[praxis-depesche.de]
  • Die häufigste Form der menschlichen nocardial Krankheit ist eine langsam fortschreitende Lungenentzündung, deren häufige Symptome sind Husten, Dyspnoe und Fieber. Es ist nicht unüblich für diese Infektion zu Brust- oder Brustwand ausgebreitet.[mussenstellen.com]

Diagnostik

Der Nachweis einer Nokardia-Infektion erfolgt durch die mikrobiologische oder molekularbiologische Untersuchung von Proben [4], die je nach Lokalisation unterschiedlicher Natur sein können. So eignet sich Sputum, besser aber noch die Flüssigkeit aus einer bronchoalveolären Lavage als Probenmaterial bei Verdacht auf eine pulmonale Nokardiose, Liquor bei vermuteter Enzephalitis oder Meningitis, und schließlich eine Hautbiopsieprobe zur Diagnose der kutanen Nokardiose. Ist ein Abszess erreichbar, kann dessen Inhalt aspiriert und untersucht werden. Es ist zu berücksichtigen, dass Nokardien nur langsam wachsen, weshalb das Labor zu informieren ist, dass möglicherweise eine Nokardia-Infektion vorliegt.

Der Verdacht auf eine Nokardiose beruht in der Regel auf den Ergebnissen bildgebender Studien:

  • In Röntgen- oder computertomographischen Aufnahmen des Thorax lassen sich solitäre oder multifokale Läsionen ausmachen, die auf eine abszedierende Entzündung oder chronische Lungenerkrankung hinweisen [6] [7]. Diese Befunde sind jedoch in keinem Fall spezifisch für die Nokardiose.
  • Ähnliches gilt für die Infektion des zentralen Nervensystems, wobei hier allerdings die Magnetresonanztomographie zum Einsatz kommt [8]. Einzelne oder multiple Abszesse im Hirn sind meist von ödematösen Gewebe umgeben, und die Kondition wurde schon mehrfach als Infarkt, Vaskulitis oder Neoplasie fehldiagnostiziert.
Nocardia asteroides
  • Ätiopathogenese Inokulation des Erregers bei Vorliegen von Wunden (Hautnocardiose, meist Nocardia brasiliensis) oder durch Inhalation des Erregers (Lungennocardiose, meist Nocardia asteroides).[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • Nocardia asteroides) hervorgerufen wird. 2 Ursachen Die Nokardiose tritt vor allem bei Immunsuppression als Pneumonie oder nach Generalisation als Hirnabszess, Endokarditis oder Empyem auf.[flexikon.doccheck.com]
  • Über 90% der Fälle werden durch Nocardia asteroides, N. brasiliensis und N. otitidiscaviarum verursacht.[neuro-depesche.de]
  • Arten Einige Arten von Nocardia mit der Typus-Art Nocardia asteroides (Eppinger 1891) Blanchard 1896: Nocardia abscessus Yassin et al. 2000 Nocardia araoensis Kageyama et al. 2004 Nocardia brasiliensis (Lindenberg 1909) Pinoy 1913 Nocardia brevicatena[de.wikipedia.org]
  • Klinischen Erkrankung und die mikrobiologische Diagnostik Nocardia asteroides ist die Art von Nocardia am häufigsten Menschen infizieren, und die meisten Fälle als opportunistische Infektion bei immunsupprimierten Patienten auftreten.[mussenstellen.com]
Nocardia brasiliensis
  • Beitr Path Anat 9: 287-328 Maraki S et al. (2003) Lymphocutaneous nocardiosis due to Nocardia brasiliensis. Diagn Microbiol Infect Dis 47: 341-344 Naka W et al. (1995) Unusually located lymphocutaneous nocardiosis caused by nocardia brasiliensis.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • In der Kultur wurde nach zehn Tagen Nocardia brasiliensis nachgewiesen. Innerhalb von zwei Wochen besserte sich der Zustand; der Patient konnte entlassen werden konnte. Nach zehn Wochen war die Infektion abgeheilt.[praxis-depesche.de]
  • In Mexiko, wo das Myzetom fast immer als Aktinomyzetom auftritt, haben 86 Prozent dieser Fälle ihre Ursachen in einer Infektion mit Nocardia brasiliensis .[beobachter.ch]
  • Arten Einige Arten von Nocardia mit der Typus-Art Nocardia asteroides (Eppinger 1891) Blanchard 1896: Nocardia abscessus Yassin et al. 2000 Nocardia araoensis Kageyama et al. 2004 Nocardia brasiliensis (Lindenberg 1909) Pinoy 1913 Nocardia brevicatena[de.wikipedia.org]
Leukozyturie
  • Besonderheiten: Bei Leukozyturie ohne signifikante Bakteriurie ist an untypische Erreger, wie z.B. Mycobacterium tuberculosis , zu denken.[uniklinik-ulm.de]

Therapie

  • Therapie Rasche Diagnosestellung und kombiniertes operatives und chemotherapeutisches Vorgehen ist entscheidend für die Überlebensrate! Interne Therapie Antibiose nach Antibiogramm. 1. Wahl sind Sulfonamide wie Sulfadiazin (z.B.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • In Südamerika vorkommende Nokardien-Arten verursachen den sogenannten Madura-Fuß. 3 Therapie Ohne Behandlung mit einem wirksamen Antibiotikum (z.B. Ceftriaxon in Kombination mit einem Aminoglykosid ) verläuft die Nokardiose in der Regel tödlich.[flexikon.doccheck.com]
  • Daher ist es zur Wahl der richtigen Medikamente wichtig, die Resistenz der nachgewiesenen Erreger des Myzetoms vor Beginn der Therapie zu überprüfen.[beobachter.ch]
  • Sie lassen sich sowohl zur Therapie als auch zur Prävention einsetzen. (Quelle: Garching Innovation) 10.04.2002 Alexander-Technik als ergänzende Therapie bei Morbus Parkinson Die Alexander-Technik ist ein Verfahren der Körpertherapie.[parkinson-telegramm.de]
  • Marianne Abele-Horn: Antimikrobielle Therapie. Entscheidungshilfen zur Behandlung und Prophylaxe von Infektionskrankheiten. Unter Mitarbeit von Werner Heinz, Hartwig Klinker, Johann Schurz und August Stich, 2., überarbeitete und erweiterte Auflage.[de.wikipedia.org]

Prognose

  • Verlauf/Prognose Bei kutaner Form günstig. Bei pulmonaler und systemischer Form: In 50% der Fälle letaler Ausgang. Rezidivneigung.[enzyklopaedie-dermatologie.de]

Epidemiologie

  • Vorkommen/Epidemiologie Weltweit, sporadisch auftretend; in den USA häufiger, in Europa sehr selten.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • .: Infektionsindex; in der Epidemiologie die Erkrankungs-, Krankheitshäufigkeit, d.h. die Zahl der an einer Infektionskrankheit erkrankten (nicht-immunen) Personen, bezogen auf 100 der Infektion ausgesetzte "Kontaktpersonen".[gifte.de]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Quellen

Artikel

  1. Yamagata M, Hirose K, Ikeda K, and Nakajima H. Clinical Characteristics of Nocardia Infection in Patients with Rheumatic Diseases. Clinical and Developmental Immunology. 2013 ID 818654: 4 pages.
  2. Aggarwal D, Garg K, Chander J, Saini V, Janmeja AK. Pulmonary nocardiosis revisited: A case series. Lung India : Official Organ of Indian Chest Society. 2015;32(2):165-168.
  3. Wilson JW. Nocardiosis: Updates and Clinical Overview. Mayo Clin Proc. 2012 Apr; 87(4): 403–407.
  4. Brown-Elliott B.A., Brown J.M., Conville P.S., Wallace R.J., Jr. Clinical and laboratory features of the Nocardia spp. based on current molecular taxonomy. Clin Microbiol Rev. 2006;19(2):259–282.
  5. Chedid MBF, Chedid MF, Porto NS, Severo SB, Severo LC. Nocardial infections: report of 22 cases. Rev. Inst. Med. Trop. S. Paulo. 2007 Jul-Aug; 49 (4).
  6. Blackmon KN, Ravenel JG, Gomez JM, Ciolino J, Wray DW. Pulmonary nocardiosis: computed tomography features at diagnosis. J Thorac Imaging. 2011; 26: 224–229.
  7. Chen J, Zhou H, Xu P, Zhang P, Ma S, Zhou J. Clinical and Radiographic Characteristics of Pulmonary Nocardiosis: Clues to Earlier Diagnosis. PLoS ONE. 2014; 9(3): e90724.
  8. Zheng Y, Wang T, Hsu J, et al. Clinical Pathway in the Treatment of Nocardial Brain Abscesses following Systemic Infections. Case Reports in Neurological Medicine. 2014; Article ID 584934.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-07-11 19:43