Edit concept Question Editor Create issue ticket

Nierenzyste

Eine Nierenzyste ist ein flüssigkeitsgefüllter Hohlraum im Parenchym der Niere. Kleine Nierenzysten sind meist asymptomatisch, größere Zysten können mit Druckschmerzen einhergehen.


Symptome

  • Sie sind hier: Dr-Gumpert.de › Innere Medizin › Erkrankungen der Niere › Nierenzysten › Symptome einer Nierenzyste Nierenzysten harmlos? Einfache Nierenzysten sind in aller Regel harmlos und verursachen einem Betroffenen keinerlei Symptome.[dr-gumpert.de]
  • Symptome und Verlauf Typische Symptome einer Nierenzyste: Rückenschmerzen Bauchschmerzen Bluthochdruck Nierenzysten führen normalerweise zu keinen weiteren Beschwerden. Deshalb ist es nicht unüblich, dass Betroffene sie nicht bemerken.[gesundpedia.de]
  • […] ohne Symptome – meist eine lange Zeit.[beobachter.ch]
  • Manchmal brechen dieses Zysten auf und verursachen leichte bis schwere Symptome. Zu den Symptomen bei aufgebrochenen Nierenzysten gehören: Blut im Urin (Hämaturie); Bauch- und Rückenschmerzen; Schmerzen in Unterleib und Flanken; Sepsis; Hämorrhagie.[symptomeundbehandlung.com]
Bauchschmerz
  • Bei mir wurde neulich wegen starken Bauchschmerzen ein Ultraschall vom Bauch gemacht. Dabei kam zwar nicht raus, dass ich Blinddarmentzündung hab, aber 2 Nierenzysten. Stand als Nebenbefund auf dem Blatt das ich mitbekommen hab.[gesundheitsfrage.net]
  • Symptome und Verlauf Typische Symptome einer Nierenzyste: Rückenschmerzen Bauchschmerzen Bluthochdruck Nierenzysten führen normalerweise zu keinen weiteren Beschwerden. Deshalb ist es nicht unüblich, dass Betroffene sie nicht bemerken.[gesundpedia.de]
  • Urspeter Knecht, Arzt Keywords: Nierenzysten, Nierenzyste, Nieren-Zysten, Nieren, Niere, Zysten, Nierenerkrankung, Nierenkrankheit, Bauchschmerzen, Rückenschmerzen ICD-10: Q61.3 Zuletzt geändert: 05.11.2016 Zum Seitenanfang[eesom.com]
  • Bei solchen großen Nierenzysten können manchmal auch Symptome des Magen-Darm-Trakts auftreten, zum Beispiel Bauchschmerzen oder Stuhlunregelmäßigkeiten. Infizierte Nierenzysten Ab und zu kommt es vor, dass Nierenzysten sich infizieren.[dr-gumpert.de]
Unterbauchschmerzen
  • Sie können jedoch auch zu einem Druckschmerz und damit verbundenen Unterbauchschmerzen oder durch das Blockieren des Nierenbeckens oder Ureterabgangs zu einem Harnstau führen.[flexikon.doccheck.com]
Hämaturie
  • Sie sind in der Regel klinisch unbedeutend, können aber manchmal Hämaturie verursachen oder sich infizieren.[msdmanuals.com]
  • Daneben kommt es auch zu einer Hämaturie, in seltenen Fällen zu einer Insuffizienz des Organs.[yamedo.de]
  • Hämaturie: bei Ruptur in das Hohlsystem. Arterieller Hypertonus: bei Kompression einer Segmentarterie. Hydronephrose: bei Kompression des Hohlsystems.[urologielehrbuch.de]
  • Zu den Symptomen bei aufgebrochenen Nierenzysten gehören: Blut im Urin (Hämaturie); Bauch- und Rückenschmerzen; Schmerzen in Unterleib und Flanken; Sepsis; Hämorrhagie .[symptomeundbehandlung.com]

Diagnostik

  • Apparative Diagnostik: Sonographie, CT, MRT, Urographie, Angiogramm Differentialdiagnose Tumoren Therapie Nur bei großen Zysten: Punktion, Verödung, evtl.[medizin-kompakt.de]
  • Bosniak handelt, der der Publikation zufolge über eine Erfahrung von 52 Jahren in der Urogenitalen Diagnostik verfügt.[hellste-koepfe.de]
  • Bei der Zystenniere kann es zu folgenden Beschwerden kommen: Blutiger Urin Nierenbeckenentzündung Harnwegsentzündung Flankenschmerzen Nierenversagen Diagnostik Ultraschall Ggf.[uno-online.com]
  • Diagnostik Nierenzysten werden in der Regel zufällig, z. B. bei Ultraschall- oder Röntgenuntersuchungen, entdeckt.[deximed.de]

Therapie

  • CT oder MRT Therapie Eine Therapie ist in den meisten Fällen nicht notwendig. Bei größeren Zysten, die Beschwerden verursachen kann eine Punktion vorgenommen werden. Hierbei wird mittels einer dünnen Nadel die Flüssigkeit der Zyste abgesaugt.[uno-online.com]
  • Bei Rezidiv der Zyste und Beschwerden wird die definitive Therapie durch eine perkutane Zystensklerosierung oder eine laparoskopische Zystenabtragung notwendig.[urologielehrbuch.de]
  • Therapie: Einzelne Nierenzysten sind meist harmlos und erfordern daher selten eine Therapie.[gesundheitsfrage.net]

Prognose

  • Prognose Wie bereits gesagt, sind die meisten Nierenzysten ohne Symptome und die Prognose ist gut. In Ausnahmefällen wird die Kontrolle über eine Computertomografie nach 6 bis 12 Monaten empfohlen.[deximed.de]
  • Die Prognose von Betroffenen variiert erheblich in Abhängigkeit der Ausprägung der Befunde. HNF1ß-Mutationen unterliegen einem autosomal-dominanten Erbgang.[de.praenatal-medizin.de]
  • Hier finden Sie Ihre Medikamente: Aussicht & Prognose Die Prognose einer Nierenzyste kann ganz unterschiedlich ausfallen.[medlexi.de]
  • Die Prognose der Markschwammnieren ist im Vergleich zu anderen zystischen Nierenerkrankungen vergleichsweise gut. Es entwickelt sich fast nie eine chronische Niereninsuffizienz.[medhost.de]

Epidemiologie

  • […] zurück Nierenzyste allgemeines flüssigkeitsgefüllte Hohlräume, von einer Kapsel umgeben Epidemiologie Die Häufigkeit von Zysten nimm mit dem Alter zu (2). 30-49a: 1,7 % 50-70a: 11,5 % 70a: 22,1 %.[bahnsen.de]
  • Epidemiologie: Die Prävalenz steigt mit dem Alter: 20 % mit 40 Lebensjahren, 33 % mit 60 Lebensjahren. Ursachen der Nierenzyste: wahrscheinlich ausgehend von einem Nephronabschnitt.[urologielehrbuch.de]
  • Lesen Sie mehr zum Thema: Fehlbildungen der Niere und Nierenvergrößerung Epidemiologie Gewöhnliche Nierenzysten treten praktisch nie vor dem 30. Lebensjahr auf und werden mit zunehmendem Alter häufiger.[dr-gumpert.de]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • In der Fachliteratur wird eine Häufigkeit von 50% bei den über Fünfzigjährigen genannt ( Ulrich Kuhlmann, Dieter Walb 2008, Nephrologie: Pathophysiologie - Klinik - Nierenersatzverfahren, Seite 26 ).[cyberdoktor.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-06-28 09:09