Edit concept Question Editor Create issue ticket

Nahrungsmittelunverträglichkeit

Nahrungsmittelallergienallergische Nahrungsmittelunverträglichkeiten


Symptome

  • Die Symptome einer IgE-vermittelten Reaktion IgE-vermittelte Reaktion Symptome treten meist innerhalb von Minuten bis 1–2 Stunden nach Aufnahme des allergenen Nahrungsmittels auf.[eref.thieme.de]
Kopfschmerz
  • Die häufigsten unerwünschten Nebenwirkungen der Behandlung mit BH4 sind Kopfschmerzen (sehr häufig), Rhinorrhö, Halsschmerzen, verstopfte Nase, Husten, Durchfall, Erbrechen und Bauchschmerzen.[eref.thieme.de]
Psychische Belastung
  • Wenn trotz ausführlicher Untersuchungen keine eindeutigen Befunde erhoben werden können, kann dies zu einer großen psychischen Belastung führen.[netdoktor.at]
Tachykardie
  • Die Unverträglichkeitsreaktionen können den Darm mit Übelkeit, Durchfall und Darmkrämpfen betreffen, aber auch den gesamten Körper, beispielsweise mit einem Hautexanthem oder Blutdruckabfall und Tachykardie.[medicoconsult.de]
  • Hauptsymptome sind: Juckreiz, Flush, Urtikaria, Angioödem Rhinokonjunktivitis, Heiserkeit, Hustenreiz, Asthma Juckreiz und Schwellungen der Mundschleimhaut oder im Larynx Übelkeit, Erbrechen, Koliken, Diarrhoe Tachykardie, Hypotonie, Extrasystolie Aufflammen[de.wikipedia.org]
  • Die häufigsten Symptome sind: Juckreiz, Flush, Urtikaria, Quincke-Ödem Rhinokonjunktivitis, Heiserkeit, Hustenreiz, Asthma Juckreiz und Schwellungen der Mund- oder Larynxschleimhaut Übelkeit, Erbrechen, Koliken, Diarrhoe Tachykardie, Hypotonie, Extrasystolie[paracelsus.de]
  • Seltener: Tachykardie, Schwindel, BD-Abfall. Diagnostik Es gibt bisher keine objektiven Parameter für das Vorhandensein einer Unverträglichkeit gegenüber exogen zugeführtem Histamin! Besserung durch histaminreduzierte Kost ev.[medix.ch]
Fieber
  • Akute Jodvergiftungen sind sehr selten und setzen eine grammweise Zufuhr voraus, die auch zu sonstigen Vergiftungssymptomen wie brennendem Mund, Rachen und Magenschleimhaut, Fieber, Bauchschmerzen, Schwindelgefühl, Erbrechen und Diarrhö führen können.[eref.thieme.de]
  • Des Weiteren gibt es Menschen, die auf unverträgliche Lebensmittel mit Kopfschmerzen , Fieber , Atembeschwerden, Schleimhautschwellungen und Schnupfen reagieren.[hiv-symptome.de]
  • Symptomen einer derartiger Nahrungsmittelunverträglichkeit gehören Magen-Darm-Probleme wie Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen, Hautveränderungen wie Nesselsucht, Ödeme im Augenbereich und Juckreiz, aber auch Asthmaanfälle und Husten, Kopfschmerzen, Fieber[gesundpedia.de]
  • […] verschiedenen Symptomen kommen, wie zum Beispiel: Juckreiz Hautrötung (Flush, Erythem) Nesselsucht (Urtikaria) Haut- und Schleimhautschwellungen (Angioödem) Schnupfen Atembeschwerden Übelkeit Erbrechen Bauchschmerzen Koliken Durchfall Kopfschmerzen Fieber[beobachter.ch]
Unwohlsein
  • Wer Stress im Job oder der Familie hat, zu viel arbeitet, unregelmäßig schläft oder isst, der muss sich über Verdauungsprobleme und Unwohlsein nicht wundern.[spiegel.de]
  • Anwendungsbereich Nahrungsmittelunverträglichkeiten Etwa jeder dritte Bundesbürger kennt das: nach dem Genuss von Lebensmitteln kommt es immer wieder zu Beschwerden wie Durchfall, Magenkrämpfen, Blähungen, Unwohlsein und/oder Kreislaufproblemen.[nutrimmun.de]
  • Leiden sie an Bauchschmerzen, Darmkrämpfen, Völlegefühl, Übelkeit, Durchfall oder auch nur Unwohlsein im Bauch, ohne das eine Ursache bisher gefunden worden ist.[dr-drees.de]
  • Mangelerscheinungen Störungen des Magen-Darm-Trakts (Durchfall, Krämpfe, Blähungen) Übelkeit Müdigkeit Gewichtsverlust Laktose Störungen des Magen-Darm-Trakts (Durchfall, Krämpfe, Blähungen) Völlegefühl oder Übelkeit Verstopfung Erbrechen Müdigkeit Allgemeines Unwohlsein[vitamine.com]
  • Und die bemerken wir oft gar nicht bewusst, denn es treten meist nur leichte Symptome, wie Blähungen, Magendruck, allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit o. ä. auf. Was wir nicht sehen: Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten stören die Darmfunktion.[praxis-gal.de]
Husten
  • Sie belegen diese Vermutung mit zahlreichen Symptomen wie Bauchweh, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder chronischem Husten. Wachsender Markt für Ersatzlebensmittel Auch in der Nahrungsmittelindustrie ist dieser Trend spürbar.[focus.de]
  • Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, aber auch Kopfschmerzen, Müdigkeit, chronischer Husten oder Hautreaktionen – Nahrungsmittelunverträglichkeiten verursachen vielfältige Beschwerden.[med-specialists.com]
  • Zu den Symptomen einer derartiger Nahrungsmittelunverträglichkeit gehören Magen-Darm-Probleme wie Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen, Hautveränderungen wie Nesselsucht, Ödeme im Augenbereich und Juckreiz, aber auch Asthmaanfälle und Husten, Kopfschmerzen[gesundpedia.de]
Bauchschmerz
  • Bei der funktionellen Nahrungsmittelintoleranz, der Laktoseintoleranz und bei der unspezifischen Nahrungsmittelintoleranz beobachtet man Sodbrennen, Meteorismus und Bauchschmerzen, ggf. Diarrhö.[eref.thieme.de]
Erbrechen
  • Im Vordergrund stehen Ernährungsprobleme mit häufigem Erbrechen.[eref.thieme.de]
Diarrhoe
  • Von den Patienten mit echter NMA leidet etwa ein Drittel an gastrointestinalen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Krämpfe, Blähungen und Diarrhöen.[eref.thieme.de]
Aufstoßen
  • Fettreiche Mahlzeiten hemmen die Magenentleerung, können zu Völlegefühl, Aufstoßen und vermehrtem gastroösophagealen Reflux führen.[eref.thieme.de]
  • Symptomatik hereditär: unspezifische Abdominalbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, schwere Hypoglykämien, unklare Leber-/Nierenfunktionsstörung Malabsorption: Schmerzen, Flatulenz, breiiger Stuhl, Durchfall, Völlegefühl, Verstopfung, Aufstossen.[medix.ch]
Chronische Diarrhoe
  • Differenzialdiagnosen Wichtige Differenzialdiagnosen der Nahrungsmittelunverträglichkeit sind: Alle chronischen Diarrhöen Beispiele: Colitis ulcerosa, mikroskopische Kolitiden, Morbus Crohn, chronische Pankreasinsuffizienz, Sprue, Morbus Whipple, Gallensäure-Spill-Over[medicoconsult.de]
Dermatitis
  • Die Dermatitis herpetiformis Dermatitis herpetiformis Duhring tritt bei glutensensitiver Enteropathie auf, die Hautläsionen werden effektiv allein durch glutenfreie Diät behandelt.[eref.thieme.de]
Ausschlag
  • Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung, aber auch Hautprobleme mit Jucken oder Ausschlägen, Müdigkeit oder Kopfschmerzen.[dasgastroenterologieportal.de]
  • Mögliche Reaktionen sind Ausschlag mit Quaddeln, Luftnot, aber auch Blutdruckabfall“, erklärt Dr. Ulf Winkler von der Kinderklinik Bautzen.[familie.de]
  • Mangelt es am DAO, reichert sich Histamin an und führt zu Ausschlag und Durchfall. Auch der Laktoseintoleranz liegt ein Enzymmangel im Dünndarm zu Grunde.[vital.de]
  • Doch auch Hautprobleme wie Juckreiz , Ausschlag, Rötungen und Ekzeme können durch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit entstehen.[hiv-symptome.de]
  • Histaminintoleranz : Nach dem Verzehr bestimmter, vor allem "gereifter" Speisen, die Histamin enthalten, kommt es aus noch ungeklärten Ursachen zu allergieähnlichen Symptomen wie Hautrötungen und -ausschlägen, Hitzewallungen, Juckreiz, Atemnot, Herz-Kreislauf-Störungen[9monate.de]
Ekzem
  • Atopie, Ekzem, Asthma, Arthritis, Migräne.[eref.thieme.de]
  • Die Neurodermitis wird auch atopisches Ekzem oder endogene Dermatitis genannt. Sie ist eine häufige Hauterkrankung bei Kindern und tritt oft chronisch und in Schüben auf.[alcat-europe.de]
Schwitzen
  • Bonbonlutschen, Kauen oder Beißen unwillkürlich unter den Ohren, an der Kinnpartie und am Hals an zu schwitzen.[dr-jaschke.de]
Glossodynie
  • Neben einer typischen Glossodynie Glossodynie bei Vitamin-B12-Mangel wurden außerdem eine Glossitis Glossitis (Hunter-Glossitis) mit Papillenatrophie sowie eine anguläre Cheilitis mit Rötung der Mundschleimhaut und rezidivierenden Aphthen beschrieben.[eref.thieme.de]
Hitzewallung
  • Glutamat verursacht bei Betroffenen Hitzewallungen, Engegefühl, Kopfschmerzen, epigastrische Beschwerden[eref.thieme.de]
  • Daran kann man Eisenmangel feststellen: Müdigkeit Kopfschmerzen Beeinträchtigung der körperlichen sowie kognitiven Leistungsfähigkeit eingerissene Mundwinkel trockene Haut Haarausfall brüchige Fingernägel Temperaturschwankungen, Hitzewallungen schneller[grossesblutbild.de]
  • Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, aber auch Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Blutdruckabfall und Hautrötungen können nach dem Verzehr von unverträglichen Nahrungsmitteln auftreten.[9monate.de]

Prognose

  • Wenn Allergenelimination möglich: gute Prognose. NMA selten, aber potenziell lebensbedrohlich (Anaphylaxie).[eref.thieme.de]

Epidemiologie

  • Die Prävalenz der NMA beträgt 4–6% bei Kindern Nahrungsmittelallergie Epidemiologie Prävaenz bei Kindern und nach neueren Erhebungen 4–5% bei Erwachsenen Nahrungsmittelallergie Epidemiologie Prävaenz bei Erwachsenen .[eref.thieme.de]
  • Epidemiologie Häufigkeit unsicher und kaum untersucht, u. a. weil das Krankheitsbild schlecht abgegrenzt ist.[medix.ch]
  • Lebensmittelallergien – neue Fakten zu Epidemiologie, Diagnostik, Prävention und Therapie", Wien, 17./18. Juni 2004. Veranstalter: Institut Danone für Ernährung in Kooperation mit dem Institut für Pathophysiologie, Medizinische Universität Wien.[deutsche-apotheker-zeitung.de]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • Die Pathophysiologie der Histaminintoleranz umfasst eine durch einen gestörten Histaminabbau bedingte Akkumulation von Histamin und somit eine erhöhte Empfindlichkeit gegen eher kleine Mengen von Histamin in Nahrungsmitteln.[eref.thieme.de]
  • Veranstalter: Institut Danone für Ernährung in Kooperation mit dem Institut für Pathophysiologie, Medizinische Universität Wien.[deutsche-apotheker-zeitung.de]
  • Nahrungsmittelintoleranzen (Enzymopathien) und FODMAP Die häufigsten NM-Intoleranzen sind Histaminintoleranz, Laktoseintoleranz, Fruktoseintoleranz. 3.1 Histaminintoleranz (3–5) Ursachen/Pathophysiologie Genetische oder funktionelle Enzymopathie (v. a[medix.ch]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!