Edit concept Question Editor Create issue ticket

Makrozephalie

Großer Kopf


Symptome

Pendelnystagmus
  • Ein Pendelnystagmus Pendelnystagmus ist das Zeichen einer sich entwickelnden Sehstörung. Nach dem 6. Lebensmonat wird die sich entwickelnde Blindheit Blindheit offensichtlich.[eref.thieme.de]
Dysmetrie
  • […] dann Gangunsicherheit, progrediente Ataxie, Dysmetrie, Tremor, Dysarthrie,[eref.thieme.de]

Diagnostik

  • Klinik und Diagnostik Die Makrozephalie muss nicht immer Symptome verursachen. Da sie mit Differenzierungsstörungen der Hirnstruktur einhergehen kann, wird gelegentlich die Entwicklung eines Hamartoms, d.h. eines Fehlbildungstumors beobachtet.[eref.thieme.de]

Therapie

  • Aufgrund der relativen Häufigkeit von Organoazidopathien sowie der Option einer präventiven Therapie der Glutarazidurie Typ I sollte die Analyse der organischen Säuren auch beim neurologisch unauffälligen Kind mit unklarem Makrozephalus großzügig erfolgen[link.springer.com]

Prognose

  • Prognose Für Kinder mit gutartigen Makrozephalie Familie, ist sehr gut die Prognose. Diese Kinder haben in der Regel keine Komplikationen und sind normal intelligent. Für andere Kinder mit Makrozephalie, hängt die Prognose von der Ursache.[de.viva-read.com]
  • Die Prognose nach Eintreten der neurologischen Symptomatik ist ernst.[aerzteblatt.de]
  • Aber unsere Prognose ist positiv, deshalb solltest du auch versuchen positiv zu denken! Es wird alles gut werden! ![eltern.de]

Epidemiologie

Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!