Edit concept Question Editor Create issue ticket

Lymphom der Schilddrüse

Das Lymphom der Schilddrüse (TL) ist eine seltene maligne Erkrankung, die vor allem bei älteren Patienten diagnostiziert wird. Klinisch imponiert zumeist eine schnell wachsende Masse im vorderen Halsbereich, die angrenzende Gewebe komprimiert und so beispielsweise zur Dysphagie und Heiserkeit führt. Nach sonographischer Untersuchung kann ein entsprechender Verdacht geäußert werden, der allerdings einer pathohistologischen und immunphänotypischen Bestätigung bedarf. Die Therapie wird in Abhängigkeit vom Subtyp des Lymphoms gewählt, aber in der Regel wird der Chemotherapie der Vorzug gegenüber der Resektion gegeben. In der Palliativtherapie ist die chirurgische Tumorreduktion jedoch von Bedeutung.


Symptome

Primäre TL machen weniger als 5% aller Neoplasien der Schilddrüse aus und sind daher in der Praxis nur selten zu sehen. Die meisten Patienten sind über 50 Jahre alt. Leitsymptom des TL ist eine schnell an Größe zunehmende Umfangsvermehrung unterhalb des Kehlkopfes. Diese Umfangsvermehrung komprimiert Halsorgane wie den Ösophagus, den Nervus laryngeus recurrens und die Trachea, sodass die Patienten über Probleme beim Abschlucken von Nahrung, über Heiserkeit und Atemnot klagen. Weiterhin sind Atemgeräusche im Sinne eines trachealen Stridor zu hören und es kann zu chronischem Husten kommen. Manche Patienten haben das Gefühl, dass sie ersticken [1].

TL sind nicht endokrin aktiv, weshalb weder Symptome einer Hyperthyreose noch Anomalien im Kalziumstoffwechsel zu erwarten sind. Tatsächlich können sich bei progressiver Zerstörung funktionellen Schilddrüsengewebes sogar Symptome einer Hypothyreose einstellen. Etwa jeder zehnte TL-Patient leidet Schwäche, Apathie und Verstopfung und ist kälteintolerant. Ein ähnlich großer Teil der Patienten entwickelt eine klassische B-Symptomatik aus Fieber, Nachtschweiß und Gewichtsverlust [2].

Wenn sich in den regionalen Lymphknoten Metastasen gebildet haben, so sind diese mitunter als verhärtete und vergrößerte Lymphknoten tastbar.

Stridor
  • Weiterhin sind Atemgeräusche im Sinne eines trachealen Stridor zu hören und es kann zu chronischem Husten kommen. Manche Patienten haben das Gefühl, dass sie ersticken.[symptoma.de]
  • Lymphom ist aber wohl eher selten (Zitat : " Beim primären Non-Hodgkin-Lymphom der Schilddrüse handelt es sich um eine seltene Erkrankung bei älteren Frauen, die sich meist mit rasch wachsender Struma, Obstruktionssymptomatik im Sinne von Dysphagie oder Stridor[sd-krebs.de]
Chronischer Husten
  • Weiterhin sind Atemgeräusche im Sinne eines trachealen Stridor zu hören und es kann zu chronischem Husten kommen. Manche Patienten haben das Gefühl, dass sie ersticken.[symptoma.de]
Schilddrüsenknoten
  • […] auf die Speiseröhre drücken und Schluckbeschwerden verursachen In seltenen Fällen kann ein Schilddrüsenknoten auf die Luftröhre drücken und Atembeschwerden verursachen In der Regel haben Schilddrüsentumoren keine größeren Auswirkungen auf die Konzentrationen[makesensecampaign.eu]
  • […] des Schilddrüsengewebes und der lokoregionären Lymphknoten Resektionsausmaß: Thyreoidektomie zentrale Lymphknotenausräumung (obligat), laterale / mediastinale Lymphknotenausräumung bei bildgebendem Nachweis von Metastasen in diesen Kompartimenten Bei Schilddrüsenknoten[chi.charite.de]
  • Stuft der Arzt einen Schilddrüsenknoten im Ultraschall als auffällig ein, folgen weitere Untersuchungen wie die Szintigraphie und eventuell eine Probenentnahme aus der Schilddrüse mit einer Feinnadelbiopsie.[netdoktor.de]
Struma
  • Dieses Lymphom ist aber wohl eher selten (Zitat : " Beim primären Non-Hodgkin-Lymphom der Schilddrüse handelt es sich um eine seltene Erkrankung bei älteren Frauen, die sich meist mit rasch wachsender Struma, Obstruktionssymptomatik im Sinne von Dysphagie[sd-krebs.de]
  • Direkt zum Kontakt Direkt zur Suche Direkt zur Notfallseite Direkt zum Glossar Direkt zum Impressum Direkt zum Datenschutz Direkt zur Sitemap Navigation öffnen Zielgruppen- und Bereichsnavigation: zurück Sie befinden sich hier: Struma - WHO Grad III In[chi.charite.de]
  • So kann er beispielsweise feststellen, ob sich Knoten in der Schilddrüse befinden und die Schilddrüse vergrößert ist („ Struma nodosa“).[netdoktor.de]

Diagnostik

Zunächst wird die Umfangsvermehrung im Halsbereich sonographisch untersucht. Ein TL stellt sich typischerweise als solide, homogen hypoechogene Struktur dar, die entweder unilateral und nodulär wächst oder beide Lappen betrifft und dann oft schlecht abgrenzbar ist [3]. Außerdem wurde eine posteriore Schallverstärkung als charakteristisch für TL beschrieben [4].

Im Anschluss ist eine Gewebeprobe zu entnehmen, möglichst unter Ultraschallkontrolle. Finden sich im mikroskopischen Bild Hinweise auf ein TL, so sollte auch eine Immunphänotypisierung durchgeführt werden, um den jeweiligen Subtyp zu bestimmen. In der Schilddrüse entwickeln sich folgende Lymphome: diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom (70%), extranodales Marginalzonenlymphom des mukosaassoziierten lymphatischen Gewebes (MALT-Lymphom, 20-30%), in Einzelfällen auch follikuläres Lymphom, Hodgkin-Lymphom, chronische lymphatische Leukämie bzw. kleinzelliges B-Zell-Lymphom und Burkitt-Lymphom [2] [5]. Damit handelt es sich bei der überwiegenden Mehrzahl der TL um B-Zell-Lymphome. Die Probenahme erfolgt zunächst per Feinnadelaspiration, aber unter Umständen ist eine Biopsie notwendig, um eine zuverlässige Diagnose stellen zu können. Insbesondere die Differenzierung des TL vom anaplastischen Schilddrüsenkarzinom kann Schwierigkeiten bereiten. Bei Frauen, die an einer Hashimoto-Thyreoiditis leiden, besteht eine Prädisposition zum MALT-Lymphom [2].

Weiterhin ist ein Tumor-Staging zu realisieren. Besonders die diffusen großzelligen B-Zell-Lymphome haben bei der Diagnosestellung in der Regel schon Metastasen gebildet, während das beim MALT-Lymphom seltener der Fall ist [6]. Metastasen finden sich regelmäßig in den lokalen Lymphknoten, in fortgeschrittenen Stadien auch in den Lymphknoten im Bauchraum und in der Milz. Methode der Wahl zur Detektion von Metastasen ist die Positronen-Emissions-Tomographie.

Therapie

  • 278 Immunthyreopathien in der Schwangerschaft Auswirkungen auf den Fetus 284 Postpartum Thyroiditis klinisches Bild und Langzeitverlauf 295 Diagnostik und Therapie der Amiodaroninduzierten Hyperthyreose 302 Immunthyreopathien und Lymphome 310 Hyperemesis[books.google.de]
  • Die Therapie wird in Abhängigkeit vom Subtyp des Lymphoms gewählt, aber in der Regel wird der Chemotherapie der Vorzug gegenüber der Resektion gegeben. In der Palliativtherapie ist die chirurgische Tumorreduktion jedoch von Bedeutung.[symptoma.de]
  • Diese Erschöpfung (Fatigue) und andere Einschränkungen der Lebensqualität erreichen während der Therapie ein hohes Ausmaß, das in allen Stadien und bei allen derzeit angewandten Therapien ähnlich hoch ausfällt.[ghsg.org]

Prognose

  • Die Staging-Untersuchungen ergaben ein I E A Stadium mit günstiger Prognose. Die Chemotherapie mit kurativem Ansatz erfolgte nach dem R-CHOP Protokoll. Die Patientin ist in der Nachsorge in gutem Allgemeinzustand und tumorfrei.[egms.de]
  • Je frühzeitiger ein Non-Hodgkin-Lymphom erkannt und behandelt wurde, umso besser ist die Prognose.[rehakliniken.de]
  • Follikulärer Schilddrüsenkrebs hat ebenfalls eine verhältnismäßig gute Prognose: Die Zehn-Jahres-Überlebensrate liegt bei etwa 60 bis 70 Prozent. Eine etwas schlechtere Prognose haben Menschen mit medullärem Schilddrüsenkrebs.[netdoktor.de]
  • (Lohr / Wenz 2003) Nachsorge Prognose Internationaler Prognose Score für aggressive NHL Alter 60 J.[port-db.de]
  • Auch die Prognose bei einem Mediastinaltumor hängt vom jeweiligen Typ ab, so dass keine allgemeine Abschätzung gegeben werden kann. Unbehandelt können mediastinale Tumoren zu Komplikationen führen.[sbk-vs.de]

Epidemiologie

  • Zusammenfassung Epidemiologie Die Jahres-Inzidenz wird auf etwa 1:313.000 geschätzt. Hauptsächlich erkranken Erwachsene über 60 (mittleres Erkrankungsalter 65 Jahre). Frauen sind etwas häufiger betroffen als Männer.[orpha.net]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Quellen

Artikel

  1. Dündar HZ, Sarkut P, Kırdak T, Korun N. Primary thyroid lymphoma. Ulus Cerrahi Derg. 2016; 32(1):75-77.
  2. Peixoto R, Correia Pinto J, Soares V, Koch P, Taveira Gomes A. Primary thyroid lymphoma: A case report and review of the literature. Ann Med Surg (Lond). 2017; 13:29-33.
  3. Sharma A, Jasim S, Reading CC, et al. Clinical Presentation and Diagnostic Challenges of Thyroid Lymphoma: A Cohort Study. Thyroid. 2016; 26(8):1061-1067.
  4. Stein SA, Wartofsky L. Primary thyroid lymphoma: a clinical review. J Clin Endocrinol Metab. 2013; 98(8):3131-3138.
  5. Gupta N, Nijhawan R, Srinivasan R, et al. Fine needle aspiration cytology of primary thyroid lymphoma: a report of ten cases. Cytojournal. 2005; 2:21.
  6. Widder S, Pasieka JL. Primary thyroid lymphomas. Curr Treat Options Oncol. 2004; 5(4):307-313.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-06-28 08:47