Edit concept Question Editor Create issue ticket

Cholinergikum


Symptome

  • Die Experten der Stiftung Warentest erwarten, dass das Mittel nicht nur Symptome lindert, sondern einen tatsächlichen Nutzen für den Patienten hat.[books.google.de]
  • […] psychotherapeutische Psychotherapie Rahmen Reaktionen schen Schizophrenie Schlaf Schlafstörungen schwere sedierende sexuelle Situation sollte somatoformen Störungen sowie sozialen stark stationären Substanzen Suizid suizidalen Suizidalität Suizidversuch Symptomatik Symptome[books.google.de]
  • Juncos betonte in seinen Ausführungen, daß niedrige Dosen Tacrin nicht nur der Linderung ticartiger Symptome dienen würden, sondern auch der Behandlung von Symptomen wie Unaufmerksamkeit, Impulsivität und Zwangsvorstellungen.[tod.at]
  • Symptome Symptome des chronischen Glaukoms (Offenwinkelglaukom) Das chronische Glaukom ist die häufigste Form des Grünen Stars. Oft wird es zu spät erkannt - erst dann, wenn der Sehnerv schon irreparabel geschädigt ist.[meine-gesundheit.de]
Krampfanfall
  • Dosierung initial 0,03mg / kgKG ( entspricht 1 Ampulle / 70 kg ) Wiederholung frühestens nach 30 Minuten Nebenwirkungen Als Nebenwirkungen können auftreten: anaphylaktische Reaktion Bei Überdosierung: Bradykardie Hypersalivation Erbrechen Krampfanfall[erste-hilfe-infos-de.server11129.isdg.de]
  • Nebenwirkungen Als Nebenwirkungen können auftreten: anaphylaktische Reaktion Bei Überdosierung: Bradykardie Hypersalivation Erbrechen Krampfanfall Miosis Gegenanzeigen Physostigmin darf bei folgenden Krankheiten nicht verwendet werden: Asthma bronchiale[chemie.de]
  • In hohen Dosen bis hin zu Dyskinesien und zerebrale Krampfanfällen. 3) Kardiovaskulär : Schwindel, Hypotonie, orthostatische Dysregulation, Verbreiterung der PQ-Zeit bzw. des QRS-Komplexes. 4) Weitere Symptome : Sind Müdigkeit, Gewichtszunahme, Libido[medizin-wissen-online.de]
  • […] zur Prophylaxe gegen Vergiftungen mit chemischen Kampfstoffen auf Cholinesteraseinhibitor-Basis eingesetzt. [4] [5] Nebenwirkungen Als Nebenwirkungen können auftreten: anaphylaktische Reaktion Bei Überdosierung: Bradykardie Hypersalivation Erbrechen Krampfanfall[chemie-schule.de]
  • Als Nebenwirkungen können auftreten: anaphylaktische Reaktion Bei Überdosierung: Bradykardie Hypersalivation Erbrechen Krampfanfall Miosis Gegenanzeigen Physostigmin darf bei folgenden Krankheiten nicht verwendet werden: Asthma bronchiale, schweren peripheren[de.wikipedia.org]
Erbrechen
  • Dosierung initial 0,03mg / kgKG ( entspricht 1 Ampulle / 70 kg ) Wiederholung frühestens nach 30 Minuten Nebenwirkungen Als Nebenwirkungen können auftreten: anaphylaktische Reaktion Bei Überdosierung: Bradykardie Hypersalivation Erbrechen Krampfanfall[erste-hilfe-infos-de.server11129.isdg.de]
  • Nebenwirkungen Als Nebenwirkungen können auftreten: anaphylaktische Reaktion Bei Überdosierung: Bradykardie Hypersalivation Erbrechen Krampfanfall Miosis Gegenanzeigen Physostigmin darf bei folgenden Krankheiten nicht verwendet werden: Asthma bronchiale[chemie.de]
  • Typische Symptome sind: 1) Unruhe; 2) Schweißausbrüche; 3) Übelkeit, Erbrechen und 4) Schlafstörungen.[medizin-wissen-online.de]
  • Pyridostigmin werden zur Prophylaxe gegen Vergiftungen mit chemischen Kampfstoffen auf Cholinesteraseinhibitor-Basis eingesetzt. [4] [5] Nebenwirkungen Als Nebenwirkungen können auftreten: anaphylaktische Reaktion Bei Überdosierung: Bradykardie Hypersalivation Erbrechen[chemie-schule.de]
  • Als Nebenwirkungen können auftreten: anaphylaktische Reaktion Bei Überdosierung: Bradykardie Hypersalivation Erbrechen Krampfanfall Miosis Gegenanzeigen Physostigmin darf bei folgenden Krankheiten nicht verwendet werden: Asthma bronchiale, schweren peripheren[de.wikipedia.org]
Diarrhoe
  • Nebenwirkungen: Muskarinartige Nebenwirkungen: erhöhter Speichelfluss und Schweißsekretion, Bronchospasmus, Krämpfe des Magen-Darm-Kanals, Diarrhöen, Bradykardie, Hypotonie bis hin zum Kreislaufkollaps.[gifte.de]
  • II: Typische Nebenwirkungen : Der selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI): Innere Unruhe, Übelkeit, Diarrhö, sexuelle Dysfunktion, Blutungsneigung, Hyponatriämie.[medizin-wissen-online.de]
Nausea
  • Harzadsorbat ranitidinpräparate und verfahren zu ihrer herstellung DE69732412T2 ( de ) 2006-01-05 Bukales, polares spray DE69724809T2 ( de ) 2004-07-15 Refluxinhibitoren DE60131004T2 ( de ) 2008-07-31 Pharmazeutische zubereitungen gegen kopfschmerz, migräne, nausea[google.com.pg]
Speichelfluss
  • Acetylcholinrezeptoren direkt an, wirken wie Acetylcholin (Acetylcholin, Pilocarpin, Carbachol) indirekte Parasympathomimetika: hemmen den Abbau von Acetylcholin durch Hemmung der Cholinesterase (Physostigmin, Neostigmin) Wirkung pupillenverengend Herzfrequenz senkend Speichelfluss[medizin-kompakt.de]
  • Sympathikus als auch an der motorischen Endplatte der Skelettmuskulatur vorkommt und die Acetylcholinesterase auch dort gehemmt wird.Parasympathomimetische Wirkungen dieser Stoffe sind unter anderem eine Verengung der Pupillen, eine Stimulation des Speichelflusses[de.wikipedia.org]
  • (Höhere Dosierungen können einen starken und lang andauernden Speichelfluss hemmenden Effekt hervorrufen, der für den Patienten unangenehm sein kann.)[medikamio.com]
  • Nebenwirkungen: Muskarinartige Nebenwirkungen: erhöhter Speichelfluss und Schweißsekretion, Bronchospasmus, Krämpfe des Magen-Darm-Kanals, Diarrhöen, Bradykardie, Hypotonie bis hin zum Kreislaufkollaps.[gifte.de]

Diagnostik

  • Ätiopathogenese auftreten ausgeprägte Autismus Bedeutung Beeinträchtigung Behandlung Belastungen Benzodiazepine Bereich Beschwerden besonders besteht bestimmte Betroffenen Beziehungen chronische Definition Delir Demenz Depression depressive deutlich Diagnostik[books.google.de]
  • Wenn jedoch wiederholt Restharn gemessen wird, ist der Patient zur weiteren Diagnostik, wie Uroflowmetrie, Urodynamik und Nierensonographie, an den urologischen Facharzt zu überweisen.[bm-balance.at]
  • Im Rahmen der allergologischen Diagnostik wird vor der Epikutantestung von Ophthalmologika zur Darstellung einer Typ IV-Sensibilisierung die Durchführung eines Tesafilmabrisses empfohlen.[thieme-connect.com]

Therapie

  • Allgemeine Psychopathologie H J Möller 40 3 Allgemeine Psychopathologie 40 Krankheiten 73 4 Krankheiten 73 4 Demenzielle chronische organische PsychosyndromeDemenzen 185 Kinderund jugendpsychiatrische Erkrankungen 5 Kinderund jugendpsychiatrische 401 Therapie[books.google.de]
  • Mit dem Anticholinergikum Darifenacin (Emselex ) steht Ärzten jetzt ein neues Präparat zur Therapie bei überaktiver Blase zur Verfügung.[aerztezeitung.de]
  • Sympathikomimetika 328 Glukagon 329 1 Antiarrhythmika vom membranstabilisierenden Typ Tab III32 S 330332 333 Klinisches Bild und Verlauf 335 Antagonisten bzw Antidote 338 Therapie 341 Details zu den einzelnen Antiarrhythmika 344 12 Disopyramid 347 13[books.google.de]
  • Der endogene Transmitter Acetylcholin würde sich für eine pharmakologische Therapie nicht eignen, da er binnen Millisekunden durch die Cholinesterasen inaktiviert wird.Indirekte Parasympathomimetika wie Physostigmin, Rivastigmin, Pyridostigmin, Neostigmin[de.wikipedia.org]
  • Lediglich bei Versagen der vorher genannten Therapien sollte die Dauerharnableitung mittels suprapubischer Blasenfistel angedacht werden. Bei Nykturie wird die Therapie mit Desmopressin empfohlen.[bm-balance.at]

Epidemiologie

  • Behandlung Belastungen Benzodiazepine Bereich Beschwerden besonders besteht bestimmte Betroffenen Beziehungen chronische Definition Delir Demenz Depression depressive deutlich Diagnostik Differenzialdiagnose dissoziative Drogen DSM-IV emotionale Entwicklung Epidemiologie[books.google.de]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • Weigand: Die Bedeutung der neuroendokrinen Achse in der Pathophysiologie der Sepsis. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther, Georg Thieme Verlag Stuttgart (2010); 45(9): 574–579, doi : 10.1055/s-0030-1265750.[de.wikipedia.org]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!