Edit concept Question Editor Create issue ticket

Akute Laryngotracheitis


Symptome

  • Kommen Symptome hinzu, die einer lebensbedrohlichen akuten Epiglottitis entsprechen (toxisches Aussehen, kloßige Sprache, Orthopnoe, Speichelfluss) oder eine lebensbedrohliche Luftnot nahelegen, dann muss das Kind eingewiesen werden.[eref.thieme.de]
Tachykardie
  • Der Übergang in ein lebensbedrohliches Krankheitsbild mit starker inspiratorischer Atemnot und sichtbaren jugulären, interkostalen, epigastrischen und sternalen Einziehungen sowie mit Zyanose oder Blässe und Tachykardie ist jederzeit möglich und nicht[eref.thieme.de]
Blässe
  • Grad 4: Zyanose, Blässe, Bewusssteinstrübung, Ateminsuffizienz[eref.thieme.de]
Hypoxämie
  • Eine Sauerstoffgabe ist bei nachgewiesener Hypoxämie erforderlich. Eine Behandlung mit einem Helium-Sauerstoff-Gemisch ist nicht zu empfehlen.[eref.thieme.de]
Weichteilschwellung
  • Weichteilschwellung der Epiglottis (Pfeil). Weichteilschwellung der Epiglottis[eref.thieme.de]
Stridor
  • Grad 2: inspiratorischer Stridor/Dyspnoe exspiratorischer Stridor bei noch passiver Exspiration (keine exspiratorische Dyspnoe)[eref.thieme.de]
Orthopnoe
  • […] schwere Unruhe, aufrechtes Sitzen zur Aktivierung der Atemhilfsmuskulatur (Orthopnoe), Speicheln[eref.thieme.de]

Prognose

  • Die Prognose ist gut, sofern rechtzeitig und angemessen behandelt wird. Nur selten ist eine Intubation nötig (ungeblockten Tubus mit 1mm kleinerem Durchmesser als altersentsprechend verwenden!).[eref.thieme.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!